WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Südamerika Venezuelas Notenbank stemmt sich am Devisenmarkt gegen die Hyperinflation

Der Preisanstieg in Venezuela ist außer Kontrolle geraten. Die Notenbank will nun den Wechselkurs stabilisieren und damit die Teuerung aufhalten.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Caracas Angesichts der gigantischen Inflation in Venezuela interveniert die Notenbank am Devisenmarkt. Sie wolle den Wechselkurs zwischen der Landeswährung Bolivar und dem Dollar stabilisieren und sich damit gegen die massive Teuerung im Land stemmen, teilten die Währungshüter am Dienstag mit. Der Preisanstieg in dem von einer Staats- und Wirtschaftskrise erschütterten südamerikanischen Land ist außer Kontrolle geraten. Schätzungen zufolge wird die Inflationsrate dieses Jahr zehn Millionen Prozent erreichen.

Inmitten anhaltender Proteste gegen den sozialistischen Präsidenten Nicolas Maduro hatte sich Oppositionsführer Juan Guaido jüngst zum Staatsoberhaupt ausgerufen. Die USA haben Guaido anerkannt, die EU fordert von Maduro Neuwahlen.

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%