WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Tech-Konzern Ex-Google-Chef Schmidt verlässt Alphabet-Verwaltungsrat

Eric Schmidt will Alphabet noch als „technischer Berater“ unterstützen. Unter Schmidts Führung ist Google unter anderem Weltmarktführer bei Suchmaschinen geworden.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der erfahrene Software-Manager Eric Schmidt war 2001 zu Google geholt worden. Quelle: Reuters

Mountain View Der langjährige Google-Chef Eric Schmidt zieht sich aus dem Verwaltungsrat des Mutterkonzerns Alphabet zurück. Schmidt, der bis 2011 rund ein Jahrzehnt an der Google-Spitze stand, solle Alphabet noch als „technischer Berater“ unterstützen, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte.

Der erfahrene Software-Manager Schmidt war 2001 zu Google geholt worden. Damals war Google eine Suchmaschine von vielen. Schmidt war als Vorstandschef des wilden Start-ups so etwas wie der väterliche Aufpasser für die jungen Gründer Larry Page und Sergey Brin im Auftrag der Investoren. Zusammen schufen sie eines der mächtigsten Unternehmen der digitalen Internetindustrie, brachten Google im Jahr 2004 an die Börse.

2011 wechselte Schmidt vom Vorstandsvorsitz in den Aufsichtsrat, wo er Vorsitzender wurde. Mitgründer Larry Page übernahm den Vorstandsvorsitz. Dem Verwaltungsrat gehörte Schmidt seit 18 Jahren an und blieb auch an Bord als 2015 mit Alphabet einen neue Holding gebildet wurde. Nun werde er sich im Juni nicht mehr zur Wiederwahl aufstellen, hieß es.

Unter Schmidts Führung ist Google nicht nur Weltmarktführer bei Suchmaschinen geworden. Das Unternehmen eroberte bei Smartphone-Betriebssystemen auch einen Schlüsselmarkt der Digitalökonomie und dominiert mit Google Maps den Kartenmarkt weltweit.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%