WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Der Test Heimzapfanlage: Vier Wochen frisches Bier

Stets frisches Fassbier daheim - für viele eine verführerische Aussicht. Eine neue Heimzapfanlage soll den Kneipenbesuch ersparen.

Einst wurden Bierfässer mit einem langen Degen angestochen, was fast so gefährlich war, wie es klingt. Auch das heute übliche, vergleichsweise einfache Einschlagen eines Zapfhahns hat Tücken: Zahlreiche Oberbürgermeister haben sich bei der Eröffnung von Volksfesten nicht immer mit Ruhm, aber oft mit Bier bekleckert. Auch das Zapfen war etwas für Profis. Wer fachgerecht eingeschenktes Pils wie im „Ritter am Markt“ in Lüdenscheid anno '66 wollte, musste einmal volllaufen lassen und anschließend über die berüchtigten sieben Minuten mit dem speziellen langen Pilshahn den Schaum durchstechen, dann so lange nachfüllen, bis er eine schöne Krone bildete. Test: Küche in Frankreich Alles vorbei. Mit Perfect Draft ist ein jeder ein Wirt, soll ein jeder mit einem Fass über Wochen die Qualität erreichen, wie sie in einer anständig geführten Gaststätte serviert wird. Für Perfect Draft (200 Euro) haben sich Philips und der belgische Brauereikonzern Inbev zusammengetan. Perfect Draft ist streng genommen ein kleiner Kühlschrank mit Zapfanlage und Vakuumpumpe. Diese neuartige Kombination kommt im September in die Getränke- und Elektromärkte. Das spezielle Sechs-Liter-Fass ist unkompliziert zu installieren. Der Zapfhahn wird mit einem Gummischlauch ausgerüstet, der jedem neuen Fass beiliegt. Die Zapfhahneinheit wird mit einem leichten Druck aufs Fass gesetzt, ein Raster wie beim Verschließen des Aktenkoffers bestätigt den Anschluss. Kein Spritzer, kein Aufwand, keine Kraftanwendung. Sind Sie ein Weinkenner? Dann beginnt das Warten. Ein mit Zimmertemperatur gekauftes Fass braucht weit länger als 24 Stunden, bevor das kleine Kühlwerk mit Stromanschluss das Bier auf die Idealtemperatur von drei Grad Celsius heruntergekühlt hat. Wer eine Party mit Perfect Draft versorgen will, sollte einen großen Kühlschrank zum Vorkühlen der Fässer haben.

Inhalt
  • Heimzapfanlage: Vier Wochen frisches Bier
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%