WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Bildfrequenzen über 200 Hertz Aufpreise beim HD-TV-Kauf sind unnötig

Bei modernen Fernsehern sollten Kunden genau hinschauen: Aufpreise für Bildwiederholungsraten über 200 Hertz beispielsweise sind sinnlos, weil das Auge den Unterschied so gut wie nicht wahrnimmt.

Die besten Ultra-HD-Geräte
65 Zoll Riese: Panasonics TX-65AXW904Der 65-Zoll-Riese TX-65AXW904 (1,66 Meter Bildschirmdiagonale) mit UHD-Technik empfängt nicht nur TV und Videos. Er kann die Bilder auch live im Haus auf PC, Tablet oder Smartphone übertragen. Preis: noch offen Quelle: Presse
Zweite Generation: Sony BRAVIA 4K-FernseherNeben seiner UHD-Auflösung glänzt der 65X9005B mit reaktionsschnellem Display und tollem Klang. Eine externe Anschlussbox vermeidet Kabelsalat. Preis: 4.200 Euro Quelle: Presse
LGs Smart TV mit neuem webOS-BetriebssystemErstklassige Farbtreue gehört ebenso zu den Stärken des UHD-Geräts 65UB980V wie der Klang seiner Harman/ Kardon-Boxen und die intuitive Steuerung. Preis: 4.500 Euro Quelle: Presse
Loewe startet mit UHD durchDer UHD-Fernseher Connect 65 lässt sich via App programmieren, zeichnet Sendungen auf der internen Festplatte auf und streamt die Aufnahmen später an Smartphone oder Tablet-PC – zum Anschauen unterwegs. Preis: noch offen Quelle: Presse
Philips: Powered by AndroidDer 65PUS9809 nutzt Googles Android-Software und ermöglicht den Zugriff auf Zigtausende Apps und Spiele. Das dynamische Umgebungslicht Ambilight bleibt einzigartig in der TV-Branche. Preis: noch offen Quelle: Presse
Hisense: 42 Zoll UHD-TV für 800 EuroDer 42K680 mit 1,08 Meter Bilddiagonale bietet UHD zum Kampfpreis. Die Videowiedergabe hält nicht ganz mit Top-Geräten mit. Preis: 800 Euro Quelle: Presse
UHD-Fernseher von ToshibaBereits im vergangenen Jahr zeigte Toshiba ein 84-Zoll-Ultra-HD-Gerät mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Bildpunkten. Inhalte, welche die native Auflösung nicht unterstützen, werden mit Hilfe der "Cevo-Engine", einem Sechskern-Prozessor, auf Ultra-HD skaliert. Die 2,13 Meter Bildschirmdiagonale schlagen mit 19.999 Euro zu Buche. Kosten: 2.999 Euro (58 Zoll), 5.999 Euro (65 Zoll) und 19.999 Euro (84 Zoll) Quelle: dpa

Käufer von Flachbildfernsehern können aus einer Vielzahl verschiedener Geräte wählen. Aufpreise für Displays mit Bildfrequenzen jenseits von 200 Hertz sind heute jedoch nicht mehr gerechtfertigt. Darauf weist die Zeitschrift "Macwelt" in ihrer neuen Ausgabe (3/2014) hin und betont, dass die Unterschiede bei Bildraten von 200 und 400 Hertz minimal und im alltäglichen Gebrauch kaum wahrnehmbar sind. Auch sollten Aufpreise für 3D-fähige Geräte nur noch dann gezahlt werden, wenn die Technologie daheim auch wirklich genutzt wird.

HD-Logos im Überblick

Im Unterschied etwa zum Kino konnte sich die 3D-Verbreitung im privaten Umfeld in der Breite bislang nicht durchsetzen, was einige TV-Sender bereits veranlasst hat, 3D-Inhalte künftig nicht mehr zu unterstützen. Auch sind bislang noch kaum Inhalte verfügbar, die die "Ultra-HD" genannte Bildschirmauflösung im 4K-Standard unterstützen. Daher sind Verbraucher mit einem Full-HD-Gerät auch weiterhin gut bedient.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

Besonderes Augenmerk sollten Käufer von Flachbildfernsehern laut "Macwelt" zudem auf die verfügbaren Anschlüsse legen. So sind zum Beispiel Geräte mit weniger als vier HDMI-Buchsen zum Anschluss von Peripheriegeräten selbst dann nicht mehr ratsam, wenn diese derzeit noch nicht alle benötigt werden. Auch die Anordnung der einzelnen Anschlüsse sollte mit Blick auf die Gegebenheiten daheim berücksichtigt werden. Unabhängig davon, ob Nutzer über ihren Fernseher regelmäßig im Internet surfen wollen oder nicht, ist der Kauf eines internetfähigen Geräts allein schon deshalb zu empfehlen, da sich eventuelle Störungen über Firmware-Updates so einfacher beheben lassen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%