Chinas Staatszeitung reingefallen Wie sexy Kim Jong-Un wirklich ist

Das amerikanische Satiremagazin "The Onion" kürte den nordkoreanischen Staatschef zum "sexiest man alive". Und die chinesische Staatszeitung feiert diesen zweifelhaften Titel mit jeder Menge Fotos des Gekürten.

Der nordkoreanische Führer Kim Jong-Un Quelle: REUTERS

Das amerikanische Satiremagazin "The Onion" ist für seinen ausgefallenen Humor bekannt. Zumindest in der so genannten westlichen Welt. Dennoch kommt es immer wieder vor, dass die Geschichten, die "The Onion" erzählt, für bare Münze genommen werden. Schaut man in den Wikipedia-Eintrag der Webseite, ist da eine ganze Liste von Fällen aufgelistet: Zuletzt fiel eine iranische Nachrichtenagentur Fars darauf herein, indem sie vermeldete, dass laut einer Umfrage weiße Amerikaner eher Ahmadinedschad als Barack Obama zum Präsidenten wählen würde. Nun reiht sich in die Reihe der Auf-den-Leim-gegangenen auch die chinesische Staatszeitung "People's Daily" ein.

Am 14. November 2012 kürte "The Onion" den nordkoreanischen Staatschef als "sexiest man alive". Und das durchaus gut gemacht. Der Autor des Artikels lobt Kim Jong-Un für sein "rundes Gesicht, seinen jungenhaften Charme, seiner starken, stämmigen Figur". Dass es sich dabei um eine Satire handeln muss, müsste eigentlich klar sein, als "The Onion" vor allem sein "berühmtes Lächeln" lobt.

Ähnlich wie in Modemagazinen zitiert "The Onion" seine Style-Redakteurin Marissa Blake-Zweibel, dass Kim Jong-Un die seltene Begabung habe, jemand zu sein, der komplett bewundernswert und gleichzeitig ein kompletter Macho sei. Kim Jung-Un stehe damit in einer Liga mit dem syrischen Präsidenten Bashar al-Assad (2011), dem amerikanischen Börsenmakler Bernie Madoff(2010) sowie Charles und David Koch (2009), Ted Kaczynski (2008) und T. Hermann Zweibel (2007), die diese zweifelhaften Titel in den vergangenen Jahren verliehen bekommen haben.

Den chinesischen Journalisten bei der "People's Daily" gefielen diese Worte so sehr, dass sie nicht nur eifrig aus dem Artikel zitierten, sondern die Meldung online auch mit jeder Menge Fotos des Gekürten garnierten. Und so können die User den Prachtmann mal auf einem Pferd reitend, klatschend, herzend oder beispielsweise Gemüse bewundernd betrachten.

Der 29-jährige Kim Jong Un ist nach dem Tod seines Vaters Kim Jong Il im Dezember 2011 neuer Machthaber von Nordkorea geworden. China zählt zu den wenigen Staaten, die in engen Beziehungen zu Nordkorea stehen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%