WiWo App Jetzt gratis testen!
Anzeigen

Cyber-Schreiber Ein Stift wird zum Apple-Ärgernis

Jahrelang hat Apple darauf verzichtet, nun hat das Unternehmen doch einen Patentantrag auf einen Stift gestellt, mit dem sich das iPad bearbeiten lässt. Warum der Konzern nachzieht.

So nutzen Sie das iPad effektiver
Wieder auf AnfangWenn Sie auf einer Internetseite schon weit nach unten gescrollt haben, können Sie mit einem Tippen auf die Statusleiste wieder ganz nach oben gelangen. Die Statusleiste ist die schwarze Linie am oberen Bildschirmrand. Dort wird auch die Uhrzeit und ihr Netzbetreiber angezeigt. Dieser Trick funktioniert auch bei anderen Programmen mit tabellarischen Ansichten, zum Beispiel E-Mails, Fotos und Notizen. Quelle: Screenshot
Ende des DrehwurmsDamit sich der Bildschirm nicht dreht, wenn Sie das iPad drehen, können Sie zweimal kurz hintereinander auf die Home-Taste drücken. Es öffnet sich die Multitasking-Leiste, in der zunächst alle geöffneten App angezeigt werden. Streichen sie nach rechts und Sie kommen in den Bereich, in dem auch die Musik gesteuert wird. Direkt daneben finden Sie einen Kreis-Pfeil. Durch Tippen können Sie die Ausrichtungssperre aktivieren und deaktivieren. Rechts neben dem Sperrsymbol können Sie auch die Helligkeit des Displays regeln. Quelle: Screenshot
IN VERSALIENDie Shifttaste (Großschreibtaste) der iPad-Tastatur funktioniert wie am Computer. Halten Sie diese gedrückt, schreiben Sie auch Großbuchstaben, während Sie mit dem anderen Finger die Wörter tippen. Wenn Sie die Shifttaste zweimal kurz antippen, bleibt sie blau und Sie können große Buchstaben schreiben. Ein weiterer Klick auf die Shifttaste und Sie schreiben wieder klein. Quelle: Screenshot
Zwei auf einen StreichWenn Sie schmale Finger haben, können Sie sogar zwei Zeichen mit einem Tipp auf die Tastatur auslösen. Tippen Sie dagegen mit zwei Fingern auf einen Buchstaben, schreiben Sie diesen doppelt: Praktisch für Wörter wie essen, fallen oder rennen. Mit zwei Fingern auf die Leertaste drücken, oder diese zweimal kurz hintereinander antippen: Sie schreiben einen Punkt und ein Leerzeichen. Quelle: Screenshot
Schütteln und wegWenn Sie einen Text wieder löschen wollen, können Sie einfach ihr iPad schütteln. Dann poppt ein Fenster auf. Tippen Sie dann auf “Eingeben widerrufen” und Ihr gesamter Text wird gelöscht. Quelle: Screenshot
Geteilte TastaturDie iPad-Tastatur lässt sich außerdem auch teilen. Dafür tippen Sie mit zwei Fingern gleichzeitig auf die Tastatur und ziehen die Finger auseinander. Jetzt docken die zwei Hälften der Tastatur jeweils am linken und rechten Rand an. Die ursprüngliche Form erhalten Sie wieder, indem Sie entweder beide Teile wieder zusammenschieben, oder auf das Zeichen zum Ausblenden der Tastatur halten. Anschließend klicken Sie auf “Tastatur ins Dock”. Quelle: Screenshot
Apps zwangsbeendenWenn eine App abstürzt, muss es nicht immer der iPad-Reboot sein. Drücken Sie zunächst die Einschalt-/Ausschalttaste am Gerät und halten Sie diese, bis der Schieberegler erscheint, mit dem Sie das iPad ausschalten können. Anschließend halten Sie für etwa sechs Sekunden die Hometaste gedrückt. Jetzt wird dem iPad signalisiert, dass es die aktuelle App zwangsweise beenden soll. Danach erscheint der Homebildschirm wieder. Quelle: Screenshot

„Wer will schon einen Stift?“, fragte Apple-Chef Steve Jobs süffisant in die Runde, als er im Januar 2007 das iPhone vorstellte. Er sei umständlich, ständig würde man ihn verlieren und überhaupt sei der Finger das beste Bedieninstrument. Zur Einführung des iPhone war diese radikale Anti-Stift-Haltung – die sich bei Apple regelrecht zu einem Dogma entwickelt hatte – sicher berechtigt. Die neue Touchscreen-Technologie faszinierte und machte die Interaktion mit dem Smartphone einfacher.
Doch eignet sich der Finger eben nicht für alle Tätigkeiten, die man auch im echten Leben mit dem Bleistift, Kugelschreiber oder Pinsel vollführt. Entsprechend haben Dritt-Anbieter von Mal- und Zeichen-Apps bald auch eigene Stifte für das iPad mit auf den Markt gebracht. Vor allem für Ingenieure, Architekten, Designer und Künstler war das interessant.

Stifte für das iPad von Drittanbietern

Samsung hat den Markt für den sogenannten Stylus schon lange erkannt und sich der kreativen Zielgruppe angenommen. Die Koreaner haben die Tablet-Reihe Galaxy-Note auf den Stylus ausgerichtet. Dazu entwickelten sie einen intelligenten Stift, der in die Softwarefunktionen integriert ist. Konkret unterscheidet Samsung drei Funktionen: Punkt, Kreis und Box. Sobald der Nutzer mit dem Stift einen Punkt auf den Display macht, erscheint das sogenannte Air Command – die Kommandozentrale auf dem Galaxy Note (ab Note 3 erhältlich). Dahinter stecken weiterführende Optionen wie das Action Memo, das Scrapbook und Pen Window.

Die Funktionen des Galaxy Note 3

Aufgrund der Verkaufszahlen des Vorgängers geht Samsung davon aus, dass sich das Galaxy Note 3 etwa zehn Millionen Mal verkaufen wird. Vor einer derartigen Kaufkraft könnte Apple nun von seiner Anti-Stylus-Haltung abrücken. Zumindest hat der iPhone-Hersteller erst kürzlich ein Patent für einen Stift erhalten. Eingegangen war der Antrag bereits im Juni 2011.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

Das Patent soll deutlich vielseitiger sein als das Zubehör von Drittanbietern. Dabei setzt Apple wohl wieder voll auf Gesten. Angeblich soll der sogenannte iPen erkennen, wie er gehalten wird und diese Informationen über Orientierungssensoren direkt an das Tablet übermitteln. Auf diesem Weg könnte der Zeichner zum Beispiel die Strichbreite einstellen – ganz wie beim Halten eines Füllers.

Insgesamt soll Apple laut der Website Patentlyapple bereits über 20 Patente für Stylus-Geräte bekommen haben. Etliche davon dienen wohl auch nur der Absicherung der Rechte. Ob daraus am Ende auch wirklich ein Stift wird, ist bisher noch nicht klar.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%