Datenautobahnen Wo das Internet am schnellsten ist

Auch ohne die Internet-Drosselung der Telekom surfen Deutsche schon langsamer als User in anderen Ländern. Unter den Ländern mit den schnellsten Internetverbindungen kommt Deutschland auf Platz 19. Ein Blick auf die zehn schnellsten Länder.

Platz 10: FinnlandInternetnutzer in Finnland surfen mit durchschnittlich 7,1 Megabits pro Sekunde. Damit landet Finnland auf Platz 10 der Rangliste des IT-Unternehmens Akamai, das sich darauf spezialisiert hat, Web-Inhalte zu beschleunigen. Zum Vergleich in Deutschland sind Surfer im Schnitt mit sechs Megabits pro Sekunde unterwegs. Quelle: dapd
Platz 9: SchwedenIm Nachbarland Schweden surfen die Internetnutzer laut Akamai ein wenig schneller als ihre finnischen Nachbarn. Mit 7,3 Megabits in der Sekunde belegt Schweden den neunten Platz. Quelle: dpa
Platz 8: USADie Heimat von Microsoft, Apple und Google ist zwar in den Top 10 der Länder mit der schnellsten Internetverbindung vertreten – allerdings mit dem achten Platz relativ weit hinten. 7,4 Megabits pro Sekunde beträgt hier die Durchschnittsgeschwindigkeit im Internet. Quelle: dpa
Platz 7: TschechienTschechien ist auf dem siebten Platz vertreten. Mit  0,7 Megabits in der Sekunde hat unser Nachbarland die Internet-Macht USA deutlich überholt – und bietet seinen Nutzern damit eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 8,1 Megabits pro Sekunde. Quelle: dpa
Platz 6: NiederlandeUnsere niederländischen Nachbarn haben es beim Internetsurfen noch etwas komfortabler: 8,6 Megabits pro Sekunde beträgt die durchschnittliche Internetgeschwindigkeit. Quelle: dpa
Platz 5: SchweizDen Schweizern wird ja gerne unterstellt, dass sie es eher gemütlich angehen lassen. Doch im Internet sind unsere Nachbarn schnell unterwegs. Mit durchschnittlich 8,7 Megabits pro Sekunde landet das Alpenland auf Platz 5 der Akamai-Rangliste. Quelle: dpa
Platz 4: LettlandEine Durchschnittsgeschwindigkeit von 8,9 Megabits in der Sekunde bietet Lettland seinen Internetsurfern. Damit belegt das baltische Land den vierten Platz. Quelle: dpa
Platz 3: HongkongChina selbst ist zwar nicht unter den Top 10 der Länder mit dem schnellsten Web-Zugang vertreten – aber seine Sonderverwaltungszone Hongkong. Diese ist sogar mit ihren durchschnittlich 9,3 Megabits in der Sekunde ganz vorne dabei auf dem dritten Platz. Quelle: AP
Platz 2: JapanWährend sich die Unterschiede zwischen den Plätzen 10 bis 3 eher klein sind, heben sich die beiden vorne platzierten Länder jeweils deutlich von den hinteren Rängen ab. 1,5 Megabits pro Sekunde schneller als in Hongkong surfen User in Japan: Im Mutterland von Sony und Toshiba beträgt die durchschnittliche Internetgeschwindigkeit 10,8 Megabits in der Sekunde. Quelle: dpa
Platz 1: SüdkoreaDie Top 3 zeigen, dass Asien die USA und Europa deutlich auf der Datenautobahn abhängt. Mit satten 14 Megabits in der Sekunde sind User nirgends auf der Welt so schnell im Internet unterwegs wie in Südkorea. Damit liegt die Samsung-Heimat im Akamai-Ranking mit größtem Abstand vorne. Ganze 3,2 Megabits pro Sekunde sind Surfer in Südkorea schneller als in Japan, 4,7 Megabits schneller als in Hongkong – und ganze acht Megabits schneller als in Deutschland. Quelle: dpa
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%