WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

"Fake Likes" Klickfarmen bringen Facebooks Werbeanzeigen aus dem Gleichgewicht

Seite 2/2

Klickbetrug verwundert niemanden

Diese Marken gehen bei Facebook durch die Decke
Facebook hat eine Hitliste der beliebtesten Marken der Welt erstellt: Zum Stichtag 7. November wurde die Anzahl der Likes aller in dem sozialen Netzwerk vertretenen Marken gezählt und auf zwei Nachkommastellen gerundet. Unter den Lieblingen der User sind auch deutsche Unternehmen. Quelle: dpa
Platz 20: AdidasBis zum 7. November 2013 haben weltweit 22,04 Millionen Menschen bei dem Sportartikelhersteller aus dem fränkischen Herzogenaurach auf „gefällt mir“ geklickt. Quelle: REUTERS
Platz 19: Target22,31 Millionen Facebook-Nutzern gefällt die amerikanische Target Corporation. Das Billigkaufhaus gehört zu den größten Einzelhändlern der USA und spielt in einer Liga mit Walmart und Safeway. Nach Walmart ist Target der zweitgrößte Discount-Einzelhändler der Vereinigten Staaten. Die Kette betreibt 1272 Filialen in 47 Staaten der USA. Quelle: AP
Platz 18: XboxOffenbar schlägt das Herz vieler Facebook-Nutzer für Spielekonsolen - und das nicht erst seit Verkaufsstart der neuen Xbox One. Die Facebook-Seite der Microsoft-Spielekonsole hat bis zum siebten November 22,38 Millionen Likes gesammelt. Quelle: REUTERS
Platz 17: Victoria's SecretOb es an der Unterwäsche liegt oder doch eher an den Damen, diese präsentieren? Jedenfalls haben weltweit 23,19 Millionen Facebook-User bei Victoria's Secret den "Gefällt mir"-Knopf gedrückt. Quelle: REUTERS
Platz 16: Monster EnergyDie Omnipräsenz als Sponsor von Sportveranstaltungen und auf Musikfestivals hat sich für den Energydrink Monster offenbar ausgezahlt: Die Marke gefällt bei Facebook 23,66 Millionen Menschen. Quelle: AP
Platz 14: SkittlesSeit Juli 2011 gibt es die Kultmarke Skittles des amerikanischen Kaugummiherstellers Wrigley auch in Deutschland. Skittles sind bunte Kaubonbons in fünf Geschmacksrichtungen, die mit dem Slogan "Taste the rainbow" beworben werben. Vor dem deutschen Markstart hatte die Marke allein durch Fans in den USA und Großbritannien 16 Millionen Fans in sozialen Netzwerken. Mittlerweile haben 25,59 Millionen Menschen auf "gefällt mir" geklickt. Quelle: Presse

Bislang hat Facebook nicht öffentlich auf Mullers Beobachtungen reagiert, obwohl sein Video in einer ersten, jüngst nochmals überarbeiteten Version schon seit einigen Wochen im Netz die Runde macht. Der ganz große Aufschrei der Page-Betreiber blieb bislang zwar aus. Doch mittlerweile steht die Story beim einflussreichen Social-News-Portal Hacker News und taucht vermehrt in meinem Twitter-Stream auf. Bedenkt man, wie gerne sich führende Onlinemedien auf Facebook-Geschichten stürzen – erst recht, wenn das Unternehmen dabei schlecht wegkommt – so werden sich in den nächsten Tagen vermutlich viele Augen auf den Fall richten.

Mullers Enthüllungen sind für den kalifornischen Konzern sehr ungünstig. Erst vor wenigen Tagen konnte Facebook beeindruckende Geschäftszahlen vorweisen. Doch nun stellt sich abermals die Frage, inwieweit das beachtliche Umsatzwachstum die Folge von direkt oder indirekt mit gekauften Likes in Verbindung gebrachten Werbeausgaben darstellt. Schon in der Vergangenheit hat Facebook gezeigt, dass es ungern bereit ist, Umsätze einzubüßen, und deshalb lieber auf allzu strenge Qualitätskontrollen verzichtet. Nun besteht die Gefahr, dass Seitenbetreiber ihre Budgets zurückfahren, sollten ihnen die Anomalien ins Auge stechen, die Muller beschreibt.

Facebook riskiert Krise

Dass es Klickbetrug gibt, verwundert wohl niemanden. Mullers Entdeckungen werfen aber die Frage auf, wie groß die Ausmaße sind, und sie deuten darauf hin, dass besonders die betroffen sind, die Pages völlig legitim über Facebooks Anzeigensystem bewerben. Facebook wird sich früher oder später zu dem Sachverhalt äußern müssen, will es keine massive Vertrauenskrise riskieren.

Digitale Welt



Wir haben gleich einmal die User hinter den Likes unserer Facebook-Seite unter die Lupe genommen, konnten jedoch keine offensichtlichen Unregelmäßigkeiten feststellen. Allerdings haben wir die Page mit Ausnahme von ein oder zwei Tests auch nie über Anzeigen bekannt gemacht.

Dieser Artikel ist zuerst auf netzwertig.com erschienen.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%