WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

iPhone Apples Ärger mit dem neuen iPhone 5s

Seite 2/2

Übermäßiger Energiehunger

Was iPhone 5S und 5C drauf haben
In diesen fünf Farben wird das neue iPhone 5C erhältlich sein. Es ist das erste "Billig-iPhone", das ab 99 US-Dollar (mit Vertrag) in den Handel gehen soll. Quelle: REUTERS
Zum bunten 5C gibt es auch bunte Hüllen. Ohne Vertrag soll das "Billig-iPhone" 599 Euro inklusive Mehrwertsteuer kosten. Damit ist auch das Plastik-Modell immer noch deutlich teurer als die günstigsten Smartphones auf dem Markt. Quelle: AP
Das 5C hat denselben Chip und dieselbe Kamera wie das Vorgängermodell iPhone 5 - es ist im Prinzip das gleiche Telefon in einem hochwertigen Plastik-Gehäuse. Zugleich bleibt auch das vor zwei Jahren gestartete iPhone 4s als noch günstigere Alternative im Angebot. Quelle: AP
Gemunkelt worden war es schon länger, nun ist es klar: Das neue iPhone 5S wird in den Farben Grau, Silber und Gold auf den Markt kommen. das Gehäuse besteht aus hochwertigem Aluminium und ist wie auch schon die Vorgänger aus einem Stück gefertigt. Quelle: AP
Im iPhone 5S baut Apple erstmals einen 64-Bit-Chip in ein Smartphone ein, wie man sie aus PCs kennt. Dadurch werde das 5S rund 40 Mal so schnell wie das gut sechs Jahre alte Original-iPhone. Quelle: AP
Auch die Akku-Laufzeit wurde verbessert und man könne jetzt 10 Stunden im UMTS-Netz telefonieren oder mit dem superschnellen LTE-Datenfunk im Internet surfen. Die Bildschirm-Größe ist unverändert, während die Konkurrenz auf größere Displays setzt. Quelle: AP
Die Kamera des iPhone 5S ist mit einem größeren Bewegungssensor ausgestattet. Auch der Bildstabilisator wurde verbessert, heißt es. Quelle: AP

Besser sehen da schon die Chancen aus, dass sich der offenbar höhere Stromverbrauch des neuen Betriebssystems noch etwas mindern lässt. So berichten Onliner und Kollegen, dass die Akkulaufzeit ihrer (älteren) iPhones – Typ 4s und 5 – seit dem Update auf iOS 7 deutlich nachgelassen oder umgekehrt der Stromverbrauch bei unveränderten Nutzungsverhalten markant zugenommen hat. WirtschaftsWoche-Kollege Christian Schlesiger (@Ch_Schlesiger) etwa meldet für’s digitale Tracking der unveränderten morgendlichen Jogging-Runde gut 35% Mehrverbrauch an Akkuleistung.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Möglicherweise aber lässt sich zumindest der Energiehunger mit kommenden Betriebssystem-Updates noch deutlich dämpfen. Das Problem ist typisch für runderneuerte Programmversionen und in der Vergangenheit bei fast allen Smartphone-Plattformen aufgetreten. Spätestens mit dem zweiten oder dritten Update zur Fehlerbehebung hatten die Software-Entwickler dann auch die gefräßigsten der modernisierten Apps wieder auf Energie-Diät gesetzt.

    Digitale Welt



    Tipps zur Selbsthilfe

    Wer nicht so lange warten und die Laufzeit kurzfristig optimieren will, kann unter „Einstellungen“, „Allgemein“, „Hintergrundaktualisierung“ zumindest schon mal einstellen, welche Apps nicht im Hintergrund aktiv sein dürfen. Je weniger Anwendungen laufen, desto länger hält der Akku. Wer zudem – sofern nicht benötigt – WLAN, Bluetooth und GPS-Sensor abschaltet sowie die Bildschirmhelligkeit reduziert, verlängert die Smartphone-Laufzeit zusätzlich.

    Und auch das Problem der schwindelerregend schwebenden Icons können iOS-7-Neulinge mit Bordmitteln beheben. Auch diese Funktion lässt sich abschalten. Der entsprechende Schaler findet sich – Gut versteckt – in den Einstellungen unter „Allgemein“, „Bedienungshilfen“ im Punkt „Bewegung reduzieren“. Einmal aktiviert, verharren alle Icons wie festgetackert an ihrem Platz.

    Wenn nur alle Schwachstellen der neuen Software so leicht zu beheben wären.

    Dem Autor auf Twitter folgen:

    Update: Auf Hinweis eines Lesers haben wir die Beschreibung des CCC-Hacks konkretisiert.

    Inhalt
    Artikel auf einer Seite lesen
    Zur Startseite
    © Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%