IT-Kriminalität Bitkom-Chef wird Opfer von Datendieben

Exklusiv

Dieter Kempf, Vorstandsvorsitzender des IT-Dienstleisters Datev und zugleich Präsident des IT-Dachverbandes Bitkom, wurde kürzlich Opfer von Datendieben.

Dieter Kempf Quelle: dpa

Auf einer Reise im ICE zu einer IT-Sicherheitskonferenz wurde ihm ein Blackberry Z30 aus seinem Jackett gestohlen worden. „Ich ärgere mich am meisten über mich selbst. In Zürich ist mir das schon mal passiert“, sagte Kempf der WirtschaftsWoche. 

„Wir beobachten einen Anstieg von Erpressungsfällen“, bestätigt Alexander Geschonneck, Leiter Forensic bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG, gegenüber der WirtschaftsWoche.

Chronik: Die größten Datendiebstähle

Marco Gercke, Chef des Cybercrime Research Institute, ist überzeugt, dass es in Zukunft noch mehr Erpressungen geben wird: „Das Risiko einer Identifikation ist für die Täter aufgrund der anonymen Kommunikations- und Zahlungsverfahren deutlich geringer.“

So nehmen die Cybererpresser auch Unternehmen ins Visier. Ein in Bayern ansässiges Dax-Unternehmen hat erst kürzlich einem Erpresser nachgegeben, erfuhr die WirtschaftsWoche aus Sicherheitskreisen. Der Erpresser hatte die Kontrolle über einen Server der Firmen-Web-Seite übernommen und gedroht, den gesamten Verkehr auf eine originalgetreu gefälschte Homepage umzuleiten. Das Unternehmen zahlte mehr als zwei Millionen Euro.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%