WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

IT-Sicherheit Weltweiter Hackerangriff auf VW und Allianz

Exklusiv

Anonymus plant für den heutigen Freitag einen Angriff auf die weltweit größten Unternehmen. Auch zwei deutsche Konzerne könnten von den Attacken betroffen sein.

Mitglieder und Sympathisanten des Hacker-Kollektivs Anonymous Quelle: dapd

Hacker der amerikanischen Gruppe Anonymus planen offenbar für den heutigen Freitag (25. Mai) einen Angriff auf die weltweit größten Unternehmen. Das geht aus einem im Internet veröffentlichten Aufruf hervor, wie die WirtschaftsWoche berichtet. Demnach sollen die Internet-Auftritte der weltweit 46 umsatzstärksten Konzerne durch so genannte Distributed Denial-of-Service-Attacken für mehrere Stunden lahm gelegt werden.

Durch Massenaufrufe werden die Web-Sites über die Belastungsgrenze und damit zum Absturz gebracht. Auf der Liste der 46 Konzerne, darunter Computerriesen wie IBM und Apple, Telekom-Konzerne wie AT&T und British Telecom sowie Ölkonzerne wie Exxon Mobil und Royal Dutch Shell, befinden sich mit dem Autohersteller Volkswagen und dem Versicherungskonzern Allianz auch zwei große deutschen Unternehmen.

Die spektakulärsten Operationen von Anonymous
Damit wurde die Gruppe erstmals bekannt: 2008 attackieren Anonymous-Mitglieder im Projekt Chanology mehrfach Internet-Angebote von Scientology, nachdem die Organisation die Veröffentlichung eines internen Tom-Cruise-Interview bei YouTube verhindern will. Quelle: Reuters
Als Reaktion auf deren Ankündigung, keine Spenden an die Enthüllungsplattform Wikileaks von Julien Assange zu überweisen, blockieren Hacker 2010 stundenlang die Web-Angebote von Visa, MasterCard und Paypal. Quelle: Getty Images
Um den Widerstand gegen das Urheberrechtsabkommen Acta zu unterstützen, blockieren Angreifer 2012 unter anderem staatliche Web-Angebote in Frankreich, Polen und Slowenien. Quelle: dpa
Anonymous-Mitglieder nehmen 2011 an Protesten der Occupy-Wall-Street-Bewegung teil und bloggen über die Aktionen. Quelle: Reuters
Um die Proteste im Iran gegen Wahlfälschungen bei der Präsidentschaftswahlen zu unterstützen, betreibt Anonymous 2009 ein geschütztes Informations- und Nachrichtenportal im Netz. Quelle: AP
Nach Online-Angriffen auf Sicherheitsdienstleister wie HBGary Federal durchsuchen Agenten der US-Bundespolizei FBI, wie hier in New York, Häuser und Wohnungen vermutlicher Anonymous-Aktivisten. Quelle: Laif
2006 legen Hacker die Internet-Seite des US-Radiomoderators Hal Turner lahm, der zum Mord an drei US-Bundesrichtern aufgerufen hat. Quelle: Getty Images

Alle Schutzvorkehrungen aktiviert

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat die ersten Hinweise auf die bevorstehende Attacke vor zwei Tagen bekommen und die Informationen an die beiden deutschen Unternehmen weitergeleitet. Bei ihrem Großkunden Volkswagen hat die Deutsche Telekom vorsorglich alle Schutzvorkehrungen aktiviert.

Man sei zuversichtlich, die Hackerattacke abwehren zu können, heißt es bei der Deutschen Telekom. Wie lange die Web-Sites offline sind, hänge von der Zahl der Unterstützer ab, schreibt die Hackergruppe in ihrem Aufruf. Angestrebt werden aber mindestens zwei Stunden.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%