Konsolen Was Xbox One und Playstation 4 bieten

Spielen, surfen, streamen - die neuen Spielekonsolen haben einiges auf Lager. Dabei könnten sie die letzten echten Konsolen sein.

Playstation $ und Xbox One Quelle: Presse

Die Marketingmaschinen von Microsoft und Sony laufen bereits warm. Im diesjährigen Weihnachtsgeschäft lassen die beiden Konzerne die neueste Generation ihrer Spielkonsolen gegeneinander antreten – die ersten grundlegend neuen Modelle seit Mitte des vergangenen Jahrzehnts.

Microsoft schickt die Xbox One ins Rennen, die wohl Anfang November zum Preis von 499 Euro in den Handel kommt. Sony kontert mit einem günstigeren Einstiegspreis. Seine 399 Euro teure Playstation 4 ist etwas diffus für Ende des Jahres angekündigt. Beobachter halten einen Start schon im Oktober für möglich.

Äußerlich sehen sich die beiden schwarzen Kästen verblüffend ähnlich – und die Gemeinsamkeiten setzen sich unter der Haube fort: Arbeitsspeicher und Festplattengröße unterscheiden sich kaum, der Prozessor und der Grafikchip stammen jeweils vom US-Chiphersteller AMD. John Carmack, legendärer Entwickler von Kultspielen wie Doom und Quake, kann keinen großen Unterschied zwischen den Konsolen ausmachen. „Es ist schon fast unglaublich“, sagt er, „wie nahe beide sich bei ihren Fähigkeiten sind.“

Diese Spiele erwarten Xbox-One-Zocker
Forza Motorsport 5Zeitgleich mit dem Erscheinen der Xbox One kommt auch das Rennspiel „Forza Motorsport 5“ auf den Markt. Auf der E3-Pressekonferenz stellte Microsoft unter anderem die Drivatar-Funktion genauer vor, die sich der Cloud-Fähigkeit der Konsole bedient. Die Künstliche Intelligenz (KI) merkt sich die Fahrgewohnheiten des Spielers und seiner Kontrahenten im Mehrspielermodus. Die Einflüsse ihres Spielverhaltens wirkt sich auf Fahrweise der KI aus. Quelle: Microsoft
Fantasia: Music Evolved„Kinect“ nennt sich eine der Neuerungen der Xbox One.  Die von Microsoft und der Firma PrimeSense entwickelte Kinect-Hardware ermöglicht es, Spiele ohne das Gamepad allein mit Körperbewegungen zu steuern. Das erste Game, das sich dieser Steuerungsmethode bedient, ist „Fantasia: Music Evolved“. Wie im Disney-Klassiker Fantasia und seinem Nachfolger Fantasia 2000 soll auch im Xbox-One-Spiel Musik die zentrale Rolle einnehmen. Entwickelt wurde es passenderweise vom „Guitar Hero“-Macher „Harmonix Systems“.  Als Zauberlehrling müssen sich die Spieler durch magische Welten bewegen und Musikstücken eine eigene Note geben. Quelle: Microsoft
Assassin’s Creed IV: Black FlagAuf Schatzsuche im Jahr 1715 begeben sich die Spieler in „Assassin‘s Creed IV: Black Flag“. Dabei können sie nicht nur auf der Xbox One in die Rolle eines britischen Piraten schlüpfen, sondern auch auf der Xbox 360, der Wii U, sowie der Playstation 3 und 4. Quelle: Microsoft
Plants vs. Zombies: Garden WarfarePflanzen kämpfen gegen Zombis – der Titel sagt alles: „Plants vs. Zombies: Garden Warfare“ heißt das Spiel, das die Entwickler Electronic Arts und Pop Cap auf der E3 vorgestellt haben. Bis zu 24 Teilnehmer können in den Gefechten gegeneinander antreten. Quelle: Microsoft
FIFA 14Die FIFA-Serie ist ein Klassiker aus dem Hause Electronic Arts, die mit „FIFA 14“ auch von Anfang an auf der Xbox One vertreten sein wird. Das Fußball-Game soll zum Verkaufsstart der Konsole erscheinen. Quelle: Microsoft
Metal Gear Solid V: The Phantom PainIn den Afghanistan-Krieg verschlägt es die Spieler in „Metal Gear Solid V: The Phantom Pain“. Dabei handelt es sich um ein Open-World-Spiel, in dem sich die Hauptfigur der Spielereihe erstmals frei in der Landschaft bewegen lässt, um etwa Lager auszuspähen oder Gefangene zu befreien. Dies wird den Spielern außer auf der Xbox One, auch auf der Xbox 360, der Playstation 3 und 4 und Windows-PCs möglich sein. Quelle: Microsoft
Halo 5Auch auf der Xbox One wird ein n euer Teil der Xbox-Spieleserie „Halo“ erscheinen. Halo 5 wird jedoch nicht vor 2014 rauskommen. Auf der E3 präsentierte der Entwickler 343 Studios lediglich ein Video, aber zeigte keine Spielszenen. Quelle: Microsoft
Call of Duty – GhostsDer zehnte Ableger der „Call of Duty“-Reihe mit dem Untertitel „Ghosts“ wird einer der Einführungstitel für die Xbox One. Außerdem wird er auch auf allen anderen aktuellen Konsolen erscheinen, bei der Wii U steht eine Veröffentlichung aber noch nicht fest. Quelle: Microsoft
Need for Speed – RivalsAutorennfreunde werden bei der Xbox One außer mit dem Titel „Forza Motorsport 5“ auch mit der neuen „Need for Speed“-Folge namens „Rivals“ auf ihre Kosten kommen. Das  Game soll am 19. November für alle aktuellen Konsolen außer der Wii U erscheinen, womit dies zeitnah zur Markteinführung der Xbox One geschehen wird, die auch für November vorgesehen ist. Quelle: Microsoft
Battlefield 4Schlachten zu Land, zu Luft und zu Wasser bietet „Battlefield 4“. Diese werden, wie sein Vorgänger „Battlefield 3“ in der nahen Zukunft stattfinden. Das Spiel wird nicht nur auf der neuen Xbox One, sondern auch auf dem Vorgänger-Modell, der Xbox 360, erscheinen. Außerdem wird es für Windows-PCs, die Playstation 3 und Playstation 4 erhältlich sein. Quelle: Microsoft

Unterschiedlich sind dagegen die Zielgruppen: Microsoft hat die Xbox One als das universale Unterhaltungstalent für die ganze Familie ausgelegt, das den Fernseher steuert und Filme streamt, Web-Seiten darstellt und Spiele wiedergibt. Das kann die Playstation 4 zwar auch, allerdings setzt Sony mehr auf Spielefans, die das Allerletzte aus ihrer Konsole herauskitzeln wollen. Darum hat die Playstation 4 einen leistungsstärkeren Grafikchip und mehr Arbeitsspeicher als die Xbox One.

Auf der Marketingfront hat Sony jedenfalls schon gepunktet. Ursprünglich hatte Microsoft vorgeschrieben, dass sich die Xbox One alle 24 Stunden per Internet melden sollte. Auch wollte der US-Konzern den Weiterverkauf von Spielen einschränken. Damit sollte die Weitergabe von Titeln kontrolliert und Raubkopien eingeschränkt werden. Nach massiven Protesten im Internet und der lautstarken Beteuerung von Sony, seinen Kunden so etwas nicht zuzumuten, knickte Microsoft wieder ein. Die Xbox One muss jetzt nur einmalig via Internet aktiviert werden.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Hier steht ein Element, an dem derzeit noch gearbeitet wird. Wir kümmern uns darum, alle Elemente der WirtschaftsWoche zeitnah für Sie einzubauen.

Die letzten echten Konsolen

Wer die neuen Konsolen sofort beim Marktstart in den Händen halten und nicht in der Schlange stehen will, muss sich sputen. Zwar lässt sich die Xbox One derzeit bei Amazon Deutschland noch vorbestellen, doch der Online-Händler nimmt schon keine Aufträge für die Playstation 4 mehr entgegen. Ob das an dem günstigeren Preis liegt oder nur ein Marketingtrick von Sony ist, ist unklar.

Doch schon jetzt ist vorhersehbar, dass sowohl Playstation 4 als auch Xbox One die wahrscheinlich letzten echten Konsolen sein werden. Das zeigt sich unter anderem daran, dass in der neuesten Generation im Gegensatz zu den Vorgängern keine Spezialchips, sondern PC-Prozessoren verwendet werden. Das soll nicht nur Kosten sparen, sondern auch das Entwickeln von Spielen vereinfachen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%