WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Mobilfunk Apple will SIM-Karte abschaffen

Apple mischt die Mobilfunk-Branche auf - mit einem schlichten Versprechen, das große Wirkung verspricht. Künftig kann zwischen verschiedenen Mobilfunk-Anbietern gewählt werden, ohne eine SIM-Karte auszutauschen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Eine so genannte SIM-Karte des Mobilfunkanbieters E-Plus liegt auf der Rückseite eines geöffneten Handys neben den vorgesehenen Kontakten Quelle: dpa/dpaweb

Es ist keine Revolution, nur ein kleiner Anfang. Und wenn, dann ein Abschied auf Raten. Bei der Vorstellung von iPad Air 2 und iPad Mini 3 hat CEO Tim Cook zwar nicht direkt darauf hingewiesen, doch in einer Produktübersicht wird deutlich: Apple schafft die SIM-Karte ab – zumindest teilweise.

"Die Apple SIM erlaubt es Ihnen, zwischen verschiedenen Datenplänen ausgesuchter Netzbetreiber zu wählen – direkt auf Ihrem iPad", wirbt das Unternehmen. Für Kunden in Amerika und Großbritannien bedeutet dies: Beim Providerwechsel muss keine neue SIM-Karte beim Netzbetreiber besorgt werden, endlich Schluss mit dem mühsamen Freirubbeln der PIN und PUK, kein Pfriemeln der Karte in den winzigen Kartenschacht des Geräts. Die SIM-Karte ist für die meisten Nutzer mehr Feind als Freund.

Stattdessen kann man nun sofort mobil lossurfen – vorausgesetzt das Gerät ist eingeschaltet und ein Provider ausgewählt. Der einzige Nachteil: Wenn das Gerät einmal den Geist aufgeben sollte, kann kein anderes verwendet werden.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Die neue Lösung ist nicht nur bequem, auch günstigere Preise könnten damit in Aussicht stehen. Auch der Wettbewerb zwischen den Mobilfunkprovidern unter den Tablet-Kunden könnte angekurbelt werden. Ein Anbieterwechsel wäre innerhalb von Minuten möglich, sofern die Provider mitspielen. Erste Apple-Partner bieten kurzfristige Verträge an, um Kunden zu ködern.

    Mit dem iPad in anderen Ländern mobil surfen ist allerdings noch Zukunftsmusik. Nach wie vor muss dann eine SIM-Karte verwendet werden. Auch Kunden des US-Marktführers Verizon haben keinen Grund zur Freude. Die SIM-Karte wird ihnen noch länger erhalten bleiben als ihnen vielleicht lieb sein mag.

    © Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%