WiWo App Jetzt gratis testen!
Anzeigen

Mobilfunk Bankverein Werther wird Deutschlands erste Handy-Bank

Der Chef des Mobilfunk-Dienstleisters Net Mobile setzt auf das Bezahlen per Handy – und schluckt Deutschlands kleinste Bank.

Bezahlen per Handy: Net Mobile Quelle: dpa-dpaweb

Einige Aktionäre muckten auf der Hauptversammlung am vergangenen Freitag zwar auf. Aber davon lässt sich Theodor Niehues nicht beirren. Der Vorstandschef des Düsseldorfer Mobilfunk-Dienstleisters Net Mobile will den 1877 gegründeten Bankverein Werther übernehmen und ihn zur ersten Handy-Bank Deutschlands umbauen. Das Bezahlen per Handy ist ein großer Zukunftsmarkt, ist Niehues überzeugt.

Vorausgesetzt, die persönliche Mobilfunk-Chipkarte (SIM-Karte) kann mit allen Kreditkartenfunktionen aufgerüstet werden. Dafür braucht das Mobilfunkunternehmen, das für die Handy-Netzbetreiber T-Mobile, Vodafone, E-Plus und O2 arbeitet, allerdings eine Banklizenz. Die Idee, selbst eine Banklizenz zu beantragen, hat Niehues jedoch schnell verworfen. Das war ihm zu teuer. Stattdessen suchte er einen preiswerten Übernahmekandidaten und fand den sanierungsreifen Werther Bankverein im westfälischen 12.000-Einwohner-Städtchen Werther. Das Kreditinstitut ist mit einer Marktkapitalisierung von gut vier Millionen Euro Deutschlands kleinste börsennotierte Bank.

Nach dem Einstieg will Niehues den Werther Bankverein neu ausrichten. Mehr als die Hälfte des Geschäfts soll die künftige Net-Mobile-Tochter mit Geldtransfers per Handy machen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%