WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Mobilfunk Industrie will eigene 5G-Netze bauen

Exklusiv

Den drei Mobilfunkbetreibern Deutsche Telekom, Vodafone und Telefónica droht beim bevorstehenden Bau der Netze für die fünfte Mobilfunkgeneration (5G) unerwartete Konkurrenz von deutschen Industrieunternehmen.

Die drei Mobilfunkbetreiber Deutsche Telekom, Telefónica und Vodafone. Quelle: dpa/Montage

Der Zentralverband der Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) fordert von der Bundesnetzagentur, dass seine Mitglieder in Fabriken eigene "private 5G-Netze" aufbauen dürfen. "Wir wollen beim industriellen 5G-Einsatz in unseren Fabriken nicht von der Infrastruktur eines bestimmten Netzbetreibers vor Ort abhängig sein", erklärte der ZVEI auf Anfrage der "WirtschaftsWoche". Die 5G-Netze sollen Grundlage des Internets der Dinge werden und gelten als Voraussetzung für als „Industrie 4.0“ bezeichnete Digitalisierung der Produktion.

Aufgrund der bisher schlechten Mobilfunkabdeckung in ländlichen Regionen bezweifeln Firmenchefs, dass die Netzbetreiber dort rasch genug eine stabile 5G-Versorgung auch in den Produktionshallen garantieren können. Die aber wäre für die schnurlose Vernetzung der Maschinenparks unerlässlich. Die im ZVEI zusammengeschlossenen Industrieunternehmen wollen daher eigene firmeninterne 5G-Netze errichten. Die Bundesnetzagentur hatte die deutsche Wirtschaft aufgefordert, ihre Bedarf an Funkfrequenzen für die 5G-Netze anzumelden. Die für 5G erforderlichen Frequenzen will die Bundesrepublik – als erster europäischer Staat –bereits im nächsten Jahr vergeben. 

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%