Netz-Tipp für Netzwerker Netzwerker - Priorität ist Leistung

Netzwerker brauchen eine schnelle Datenübertragung und eine gute Sprachqualität. Welches ist das beste Netz für Netzwerker?

Worauf Sie beim Führen virtueller Teams achten sollten
1. Tipp: Meetings vorbereitenKlingt banal, erfordert aber viel Disziplin: Verschicken Sie Tagesordnung und Präsentationsunterlagen zur Vorbereitung eines Meetings an alle Teilnehmer. Führen Sie das Gespräch nicht auf informeller Ebene fort, wenn es offiziell beendet ist. Quelle: Fotolia
2. Tipp: Erreichbarkeit regelnVirtuelle Zusammenarbeit erfordert mehr Kommunikation. Ermuntern Sie Ihr Team, regelmäßig zu kommunizieren - auf allen Kanälen, auch zu ungewöhnlichen Zeiten. Aber achten Sie auch darauf, dass sich einzelne Teammitglieder nicht in Debatten verlieren. Und setzen Sie klare Grenzen Ihrer eigenen Erreichbarkeit. Quelle: Fotolia
3. Tipp: Kalender teilenRichten Sie einen Online-Kalender ein, in den alle Teammitglieder zuverlässig ihre Termine eintragen. Je detaillierter die Einträge sind, desto besser. So können Kollegen erkennen, wer beispielsweise gerade nicht am Platz ist, aber von unterwegs dennoch Zeit hätte, beispielsweise für eine Konferenzschaltung. Quelle: dpa
4. Tipp: Vertrauen aufbauenIronie oder Sarkasmus führen in E-Mails oder Konferenzschaltungen schnell zu Missverständnissen. Achten Sie auf einen streng sachlichen Ton. Das fördert die Vertrauensbildung, unabdingbar für ein Team, das über Distanz zusammenarbeitet. Quelle: Fotolia
5. Tipp: Real TreffenKeine Web-Konferenz, keine E-Mail, kein Anruf kann auf Dauer Treffen von Angesicht zu Angesicht ersetzten. Besuchen Sie Ihre Mitarbeiter regelmäßig vor Ort, berücksichtigen Sie klassische Arbeitsmeetings und gemeinsame Events wie Sport, Kochen, Kino- oder Konzertbesuche frühzeitig in Ihrer Jahresplanung. Quelle: Fotolia
6. Tipp: Beachten Sie unterschiedliche ZeitzonenVirtuelle Meetings haben den Vorteil, dass es Grenzen überwindet und Mitarbeiter weltweit teilnehmen können. Sie sollten die Termine allerdings so legen, dass alle zu "humanen" Zeiten teilnehmen können. Sollte das nicht möglich sein, sollten die Zeiten angepasst werden, so dass nicht immer die gleiche Person im Schlaf gestört wird. Quelle: dpa
7. Tipp: Geben Sie einen Fokus vor!Versuchen Sie es mit einer "Konzentrationsübung" am Anfang des Treffens. So fällt es ihren Mitarbeitern leichter sich auf das Meeting zu konzentrieren und die Aufgabe an der sie gerade arbeiten, zu vergessen. Quelle: Fotolia

Bevor Fabian Gasmia vergangene Woche in den Urlaub geflogen ist, hat der Filmproduzent aus Berlin seiner Freundin eine Smartphone-Diät versprochen. „Das wird eine echte Herausforderung“, sagt der 35-Jährige.

Netz-Tipp für Netzwerker

Denn sonst legt er sein Handy kaum aus der Hand. Das Gerät sei so etwas wie die digitale Nabelschnur zu Kollegen und Freunden. Mitunter lässt er sich sogar ganze Trailer seiner Filme zur Kontrolle per Videodatei aufs iPhone schicken.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Hier steht ein Element, an dem derzeit noch gearbeitet wird. Wir kümmern uns darum, alle Elemente der WirtschaftsWoche zeitnah für Sie einzubauen.

Telefonieren und Austausch über Mail, Twitter und soziale Netzwerke laufen bei Daten-Junkies wie Gasmia oft parallel. Via Handy koordinieren sie Zug- und Flugbuchungen und reservieren Hotels oder Mietwagen. Die Doppelbelastung aus Telefon- und Datenverbindungen stellt die Netze vor enorme Herausforderungen und erfordert ein exzellentes Technikmanagement.

Hier ist Vodafone der Telekom speziell bei der Datenübertragung in Städten mindestens dicht auf den Fersen, bei der Verlässlichkeit von Internet-Aufrufen und Datei-Uploads sogar leicht überlegen. Zugleich setzt sich Vodafone deutlich von O2 und E-Plus ab. Weil die zu diesem Nutzerprofil passenden Mobilfunktarife günstiger sind als die der Telekom, ist der Düsseldorfer Mobilfunker in diesem Preis-Leistungs-Szenario das Netz der Wahl.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%