WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Präsentation am 9. September Apple verbietet Verkauf von Gesundheitsdaten

Apple lädt am 9. September zum Exklusiv-Event rund um das iPhone 6, die iWatch und iOS 8. Im Vorfeld der Veranstaltung hat der Konzern die Nutzungsbestimmungen für Gesundheitsanwendungen angepasst.

Die besten Funktionen des neuen iOS 8
Probleme beim UpdateAuch beim Update, das gestern Abend freigeschaltet wurde, gab es wieder Probleme. Offenbar waren die Server des Unternehmens überlastet, so dass das Update erst mit großer Verzögerung angekündigt wurde. Das Update selbst dauerte dann mehrere Stunden anstatt nur weniger Minuten. Quelle: Reuters
Health Die neue Fitness App beinhaltet Kategorien wie "Diagnostics", "Fitness" oder "Vitals". Health überwacht Gesundheitsdaten wie die Herzfrequenz, das Gewicht, den Schlaf und die Fitness aus Fremdanwendungen und -geräten. Diese Daten können außerdem mit einem Arzt geteilt werden.
SiriApple's Sprachassistent Siri bekommt mit iOS 8 gleich eine ganze Reihe neuer Funktionen. So können Nutzer, die ihr iPhone im Auto anschließen, Siri automatisch per Sprachsteuerung wecken, ohne das Telefon zu berühren. Ein einfaches "Hey Siri" genügt. Außerdem können sie in Zukunft Siri bitten, mithilfe der Shazam App Lieder zu identifizieren. Quelle: dapd
iCloud Photo LibraryEine weitere Neuerung ist die Online-Festplatte iCloud Photo Library. Sie ermöglicht es dem Nutzer, Fotos und Videos auf allen Apple-Geräten abrufen zu können. Die neue Photo Library beinhaltet außerdem ein neues Verwaltungsfeature. So kann der Smartphonebesitzer in Zukunft zur selben Zeit mehrere Effekte zu seinen Fotos hinzufügen: Licht, Kontrast und Farbeffekt. Über die iCloud Fotomediathek werden sämtliche Anpassungen der Fotos gleich automatisch auf allen anderen Geräten eines Nutzers ebenfalls aktualisiert. Quelle: Screenshot Apple
HomeKitMit der Plattform HomeKit ermöglichen es Software-Entwickler den Nutzern, diverse Hausgeräte vom Smartphone aus zu steuern. Wenn der Nutzer zum Beispiel dem Apple-Assistenten Siri sagt, dass er ins Bett gehe, könnte das Haus automatisch die Türen verriegeln, die Garage verschließen und die Lichter dimmen. Quelle: AP
QuickTypeDie Touch-Tastatur in iOS 8 erhält das neue Feature QuickType. Hierbei schlägt das Betriebssystem vorausschauend Wörter vor, die der Anwender als nächstes tippen könnte. Dabei berücksichtigt QuickType auf intelligente Weise den Kontext - beispielsweise wer der Empfänger einer Nachricht ist und in welcher App der Nutzer gerade schreibt. Auf Basis des Nutzerverhaltens schlägt QuickType dem Nutzer dann seine Lieblingsphrasen vor, sodass sich ganze Sätze mit wenigen Fingertipps schreiben lassen.
Interaktive BenachrichtigungenIn Zukunft können Anrufe auf das Handy auch auf dem Mac entgegengenommen werden. Dafür sorgen die interaktiven Benachrichtigungen. Außerdem können Nutzer auf Textnachrichten, Facebook-Posts oder What's App Mitteilungen antworten, ohne die App zu verlassen, die sie gerade nutzen.

Apple wird sein neues Smartphone-Betriebssystem iOS 8 voraussichtlich am 9. September offiziell veröffentlichen, zusammen mit der neuen iPhone-Generation. Mit dem System soll die Health-App verfügbar werden. Sie soll dabei helfen, Vitaldaten zu verwalten und zu analysieren.

Kurz vor der Ankündigung hat der Konzern die Nutzungsbedingungen angepasst: Entwickler dürfen die von den Nutzern erfassten ausdrücklich nicht mehr weitergeben und nur für den vorher angegebenen Zweck nutzen.

 Mit dem HealthKit können Anbieter ihre Fitnessbänder oder sonstige intelligentes Zubehör mit dem Smartphone koppeln. Die Plattform besteht aus vielen Programmierschnittstellen, die Entwickler gezielt angesprechen können. Der Schritt ist durchaus logisch – zumal Apple nur mit dem System und nicht mit den Daten Geld verdient.

Entscheidend ist der Schritt vor allem für die Nutzer, die dadurch eindeutig geschützt werden. Unklar ist, wie Apple diese Sperre technisch umsetzt und die Daten vor der Weitergabe schützt – immerhin müssen die Entwickler Zugriff auf die Daten haben, um sie für ihre Apps nutzen zu können.

Der Gesundheitsmarkt ist ein Wachstumsgeschäft, an dem viele Unternehmen teilhaben wollen. Vor allem in den USA beteiligen sich immer mehr Firmen daran. Eine der relevantesten ist IMS Health das die Daten von rund 100.000 Unternehmen verwaltet.

 

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

Seine offizielle Premiere wird die Health-App voraussichtlich am 9. September feiern, wenn Apple vermutlich neue Hard- und Software vorstellt. Erwartet wird, dass das Unternehmen das iPhone 6 sowie eine dazu passende Smartwatch namens iWatch präsentiert. Neben einem schnelleren Prozessor und einem größeren Display soll das Gerät über einen Chip für Nahfeldkommunikation (NFC) enthalten.

Anstatt in San Francisco soll die Veranstaltung in diesem Jahr in Cupertino abgehalten werden, wo neben einem Audiotorium für mehrere Tausend Personen ein dreistöckiges Gebäude errichtet wurde, dessen Nutzungszweck bisher nicht verraten wurde. Der Ort ist durchaus symbolträchtig: Dort enthüllte Apple vor knapp 30 Jahren den ersten Macintosh.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%