"TV Deutschland Pro" Betrüger zocken Verbraucher mit Fernseh-Apps ab

Im Zug, im Büro oder im Park: TV-Apps versprechen Fernseh-Genuss für unterwegs. Doch manche Apps locken derzeit Betrüger an - mit einem perfiden Trick.

Auf dem Smartphone live Fußball schauen - das wünschen sich viele Deutsche. Und fallen dabei auch auf Abzocker herein. Quelle: dpa

Wenn etwas zu schön klingt, um wahr zu sein, dann ist Vorsicht geboten. Diese Binsenweisheit gilt derzeit auch im App Store von Apple. Dort erklimmen Betrüger die Charts, die die Nutzer mit dubiosen TV-Apps abzocken. Diesmal ist es die Anwendung "TV Deutschland Pro".

Die App verspricht mehr als 50 Kanäle "mit der größten Auswahl an Deutsch Sendern im gesamten App Store". Beworben werden auch die angeblichen "Live-Fußball-TV Kanäle". Das klingt besonders verlockend in Zeiten der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien. Dazu kommen Top-Bewertungen mit fünf Sternen.

Doch die App für immerhin 1,79 Euro entpuppt sich als Enttäuschung: Die Kunden bekommen mit der Anwendung lediglich Sender, die sie bei anderen Apps umsonst bekommen würden, darunter kaum deutsche Programme. Wie kommt eine solche Schrott-App zu so vielen positiven Bewertungen? Sind hier bezahlte User unterwegs? Mitnichten.

Der Trick ist perfide: Den Nutzern wird die Bewertung abgenötigt. Wenn sie die Anwendung herunterladen, erhalten sie den Hinweis, dass sie alle Sender freischalten können, sofern sie "TV Deutschland Pro" eine Fünf-Sterne-Bewertung verpassen. Die Hoffnung, dann Privatsender wie RTL oder Sat1 ansehen zu können, wird trotzdem nicht erfüllt. Auf die gleiche Masche setzt etwa "TV Deutsch Pro" für 99 Cent im App Store.

Die wichtigsten Sicherheitsregeln für Apps

Doch die positiven Bewertungen locken weitere gutgläubige Nutzer an. Was viele gut finden, kann ja nicht schlecht sein - so die Devise. Nur wenige User machen ihrem Unmut Luft und verändern nach der Produktenttäuschung auch ihre Bewertung.

So schaffte es die App bereits kurz nach ihrer Veröffentlichung Anfang Juni vorübergehend auf Platz 1 der Download-Charts. Für die Entwickler eine wahre Gelddruckmaschine. Denn um sich so weit oben zu halten, erfordert es täglich Tausende Downloads. Dabei ist die nachträgliche Änderung und damit der Schutz anderer Nutzer ohne viel Aufhebens machbar: Dazu muss man einfach in Apples iTunes eine bereits bewertete App erneut bewerten. Daraufhin erscheint der abgegebene Beitrag, den man überarbeiten kann. Das funktioniert auch direkt im App Store.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%