WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Videoportal Youtube Themenkanäle für das Fernsehen von morgen

Youtube will die Zuschauer mit professionell produzierten Inhalten locken. Das Videoportal startet auch in Deutschland mehrere Themenkanäle. Damit arbeitet die Google-Tochter an den Spartensendern von morgen.

Die neuen Web-Fernseher
Philips 42PFL6907K Quelle: Presse
LG 42LM670S Quelle: Presse
Samsung UE40 ES8090 Quelle: Presse
Panasonic TX-P50 VT50E Quelle: Presse
Loewe Connect ID 40 Quelle: Presse
Sony KDL-40 HX855 Quelle: Presse

Youtube will Fernsehen machen – jetzt auch in Deutschland: Das Videoportal startet bis Ende des Jahres 60 neue Themenkanäle, darunter zwölf in deutscher Sprache. Es setzt dabei auf Comedy und Unterhaltung, Sport und Autos. Bereits vor einem Jahr hatte die Google-Tochter 100 Kanäle eingerichtet, für die sie große Namen wie Pop-Legende Madonna und den Basketballer Shaquille O’Neal gewinnen konnte. Mit diesem Experiment zeigt das Portal, dass es mehr professionell produzierte und thematisch sortierte Inhalte anbieten will, die höhere Werbeeinahmen versprechen. Erst in der vergangenen Woche hatte Youtube die Debatte der amerikanischen Präsidentschaftskandidaten per Stream live übertragen.

Youtube als klassischer Spartensender

Neue Fernsehwelt

Bei den neuen Kanälen verfolgt Google eine bewährte Strategie. Die größtenteils kurzen Videos stammen allesamt nicht vom Internet-Riesen selbst, sondern von Partnern. Der Youtube-Kanal „Heartbeat Berlin“ wird etwa von der RTL-Produktionsfirma UFA/Fremantle betrieben – hier soll es um „global relevante Trends und urbanen Zeitgeist“ gehen. Für den Kanal „Ponk“ werden Comedy-Clips in einer Kölner Wohngemeinschaft gedreht, bei „Happy & Fit“ geht es um Gesundheit und Wohlbefinden. Mit Blick auf britische Zuschauer konnte Youtube beispielsweise den Starkoch Jamie Oliver und den öffentlich-rechtlichen Medienriesen BBC gewinnen. Als Konkurrenz zum klassischen Fernsehen will Youtube sein Angebot nicht verstanden wissen. „Unsere Strategie ist, zu schauen, welche Interessen es in der Welt gibt, die im Fernsehen unterrepräsentiert sind, und sie zu bedienen. Wir suchen gezielt nach diesen "weißen Flecken", in denen es heute kein Angebot gibt“, sagte Youtube-Manager Robert Kyncl der Nachrichtenagentur dpa zum Start der Kanäle in Deutschland.

Allerdings spielt Youtube in der Fernsehstrategie von Google eine wichtige Rolle. Immer mehr TV-Geräte haben selbst einen Internetzugang oder können über Set-Top-Boxen online gehen. Deswegen hat der Konzern ein Betriebssystem entwickelt, das diese Geräte internettauglich macht. Google-Produkte wie Youtube und der Browser Chrome sind in Google TV ganz eng eingebunden und erreichen so auch die Nutzer vor dem großen Bildschirm. Von der Couch aus sehen die Original-Kanäle von Youtube aus wie klassische Spartensender.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%