Weißrussischer Spieleentwickler Online-Spiel "World of Tanks" will USA erobern

Exklusiv

Der erfolgreiche weißrussische Spieleentwickler Wargaming will mit der neuen Version seines Online-Spiels „World of Tanks“ neue Märkte im Westen erschließen.

World of Tanks Quelle: Screenshot

Der besonders in Russland starke Anbieter will vor allem Spieler in den USA und Großbritannien mit seinem für November geplanten Online-Spiel „World of Warplanes“ und der für 2014 geplanten Schiffversion des Spiels erreichen. „Wir haben viel Geld und Energie hineingesteckt und sind sehr zuversichtlich. Wir sehen schon großes Interesse, vor allem von Amerikanern und Briten, denn die haben statt mit Panzern im Zweiten Weltkrieg ja eher in der Luft und auf dem Wasser gekämpft“, sagte Unternehmenschef Victor Kislyi im Interview.

Neue Spiele auf der Gamescom 2013
Electronic Arts (EA) bringt mehrere neue Spiele für Smartphones und Tablets auf den Markt. Dazu zählt Heroes of Dragon Age, ein rundenbasiertes Taktikspiel. Anders als bei den Vorgängern für PC und Konsolen soll es keine epische Geschichte mit unzähligen Charakteren erzählen. Stattdessen kommandiert der Spieler eine kleine Truppe von Helden, die er in taktische Gefechte gegen die bösen Darkspawn und andere Monster schickt. Das Free-to-Play-Spiel soll noch diesen Herbst für iOS und Android veröffentlicht werden. Quelle: dpa
Auf der Seite des Bösen steht der Spieler dagegen in der iOS-Version von Dungeon Keeper: In der Umsetzung des PC-Klassikers für iPhone und iPad wird er zum Herrscher gegen ein unterirdisches Verlies, das er mit Ungeheuern und geschickt aufgebauten Fallen gegen mutige Helden verteidigen muss. Quelle: dpa
Das Rennspiel Drive Club wird zum Launch der neuen Playstation am 29. November auf den Markt kommen, ebenso wie... Quelle: dpa
...das Action-Adventure Knack. Grafisch fallen beide Spiele vor allem durch ihre höhere Auflösung auf. Knack bietet zudem schöne optische Effekte, weil sich die Hauptfigur aus Hunderten Teilchen zusammensetzt und weiter wächst. Quelle: dpa
Außerdem gibt es bei Sony das Superheldenspiel Infamous: Second Son zu sehen, dessen Hauptdarsteller die übersinnlichen Kräfte anderer Charaktere stehlen kann. Quelle: dpa
Beim Shooter Killzone: Shadow Fall steht der Mehrspielermodus im Vordergrund, in dem Spieler eigene Regeln festlegen können, etwa das Verbot bestimmter Waffen. Quelle: dpa
Microsoft präsentiert aus dem Spielesortiment zum Verkaufsstart der Xbox One unter anderem die neuste Version der Rennsimulation Forza... Quelle: Presse
...und Ryse, ein von Crytek in Deutschland entwickeltes Actionspiel im alten Rom. Das bietet zwar eine prächtige Grafik, hat aber ein eher simples Gameplay, das erfahrene Spieler unterfordern könnte. Quelle: Presse
Doch längst nicht jeder neue Titel zum Launch der neuen Konsolen kommt von Sony und Microsoft selbst. Mit Spannung erwartet wird zum Beispiel Watchdogs von Ubisoft, in dem der Spieler im Chicago der Zukunft als Hacker entweder für Chaos oder für Recht und Ordnung sorgt. Ungewöhnlich ist der Mehrspielermodus, in dem sich andere unbemerkt in die eigene Spielwelt mogeln und diese sabotieren können. Quelle: Presse
Bekanntes Gameplay im neuen Gewand bietet Assassin's Creed 4: Black Flag von Ubisoft. Diesmal wird der Spieler aber nicht zum amerikanischen Freiheitskämpfer oder italienischen Meuchelmörder, sondern zum Piratenkapitän in der Karibik. Quelle: Presse
Wer das Verborgene schätzt, kann sich bei Square Enix über die Pläne zu Thief informieren. Die Neuauflage des Schleichspiels mit Meisterdieb Garrett kommt allerdings erst 2014 und ist noch nicht anspielbar. Quelle: Presse
 Natürlich gibt es auf der Messe aber auch Battlefield 4... Quelle: Presse
...und Call of Duty: Ghosts zu sehen, die noch 2013 für alle Systeme erscheinen. Quelle: AP
Autonarren können auf der Gamescom unter anderem in Sonys Gran Turismo 6... Quelle: Presse
...und Need for Speed Rivals von Electronic Arts ihre Runden drehen. Letzteres bringt die beliebten Verfolgungsjagden zwischen Polizei und Temposündern zurück. Beide Spiele kommen noch 2013 in den Handel. Quelle: Presse
Ebenfalls noch dieses Jahr bringt Nintendo das Hüpfspiel Super Mario 3D World für die Wii U. Quelle: Presse
Auf Nintendos Handheld 3DS können der Hüpfer Yoshis New Island und... Quelle: Presse
... The Legend of Zelda: A Link between Worlds ausprobiert werden. Quelle: Presse
Von Sony erscheint zum PS4-Launch Contrast, in dem der Spieler in einer Welt im Stil der 20er Jahre die Schatten als Plattformen zum Springen nutzt. Quelle: Presse
Comicfans bietet Warner Interactive noch 2013 Neues für die alte Konsolengeneration: Batman: Arkham Origins erzählt eine Geschichte aus der Anfangszeit der Fledermaus. Quelle: Presse

„World of Tanks“ ist mit 70 Millionen Nutzern eines der erfolgreichsten Online-Spiele der Welt. Das Spiel rund um den Panzerkrieg wird im November durch eine zweite Version mit Kampfflugzeugen und im nächsten Jahr durch ein drittes Spiel mit Kriegsschiffen ergänzt. Von den neuen Versionen, die in der Grundausstattung kostenlos sind, und den neuen App-Versionen der Spiele erwartet Kislyi weiteres Umsatzwachstum. „Im vergangenen Jahr haben wir 218 Millionen Euro Umsatz gemacht. Der soll in diesem Jahr wachsen.“

Haupteinnahmequelle der eigentlich kostenlosen Spiele seien die Premium-Accounts, bei denen Spieler schneller höhere Spiellevels erreichen können. „Die Premium-Accounts sind die größte Einnahmequelle“, so Kislyi. Auch wenn die Premium-Accounts, die monatlich acht Euro kosten, künftig Zugang zu allen drei Spielen erlauben, will Kislyi die Preise nicht erhöhen, sondern das Umsatzwachstum über mehr Spieler erreichen. „Das klingt vielleicht paradox, aber wir haben lieber Nutzer, die weniger zahlen, aber dafür über lange Zeiträume“, so Kislyi. „Und wer sich mit den Panzern langweilt, kann jetzt eben mit Flugzeugen weiterspielen. Zudem bringen uns diese Leute mehr als nur Geld: Nämlich weitere Freunde und Spieler, die nach einer Weile vielleicht auch etwas bezahlen.“ Der Anteil der Spieler, die für das Spiel Geld ausgeben, liege derzeit bei 25 Prozent.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%