Fitness- und Activity-Tracker Diese Gadgets vermessen Ihren Körper

Es wird gemessen, was geht. Von Kopf bis Fuß erfassen Gadgets immer mehr biometrische Daten und Parameter. Von Armbändern bis Schuhsohlen: diese Produkte scannen Sie.

Für Jedermann: Was macht mein Herz, wie schlafe ich und bewege ich mich genug? Polars Activity Tracker A360 ist ein dezenter Begleiter über 24 Stunden Quelle: PR
Für Abnehmwillige: Der Healbe erspart dem Nutzer, was andere Activity Tracker brauchen: Die Eingabe der verzehrten Kalorien. Das errechnet das 300 Dollar teure Band selber, ebenso den Stresslevel der vergangenen 24 Stunden. Quelle: PR
Für aktive Nichtsportler: An dritter Stelle ist das Symbol für die Zahl der Treppenstufen, die der Nutzer zurückgelegt hat. Ein Höhenmesser ermöglicht diese Angabe in der Garmin Vivoactive HR, die auch die Herzfrequenz am Arm misst. Quelle: PR
Für Laufpedanten: Das portugiesische Unternehmen Kinematix stellt den Tune her, eine Sohle mit Sensoren, die misst, wie der Läufer seinen Fuß bewegt. Quelle: PR
Für ambitionierte Schwimmer: Der Freebee Arc richtet sich speziell an Schwimmer und misst Kalorienverbrauch und andere Daten in allen vier Schwimmstilen. Quelle: PR
Für sehr ambitionierte Schwimmer: Auch der XMetrics Pro des gleichnamigen italienischen Herstellers ist für ambitionierte Schwimmer. Am Hinterkopf misst er die Bewegung und gibt üben Kopfhörer Rückmeldung über den Schwimmstil. Quelle: PR
Für Angeber: 1000 Stück werden von diesem Smartshoe von Digitsole hergestellt. Er zieht sich automatisch zu, heizt, zählt die Schritt und soll die verbrauchten Kalorien ermitteln. So lange man ihn trägt. Quelle: PR
Für penible Läufer: Der Sensor Stryd ist unscheinbar, aber besonders. Das Crowdfunding-Projekt ist ein Gerät, das ähnlich wie bei Radfahrern die Wattzahl misst. So wird die tatsächlich aufgebrachte Leistung ermittelt, statt nur die Herzfrequenz. Bergauf und im Gegenwind macht das einen Unterschied. Quelle: PR
Für Hobbysportler: Im Ohr misst man Fieber. Der Sensor Cosinuss misst die Temperatur und die Herzfrequenz beim Sport im Ohr. Quelle: PR
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%