WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Arianna Huffington "Nur noch Stress und Überlastung"

Seite 3/3

Schlaf-Evangelistin

Was halten Sie von dem neuen Trend des Selbst-Trackings zur Leistungssteigerung?

Ich bin von den Möglichkeiten durchaus begeistert. Technologie erreicht fast alle Ecken unseres Lebens, jetzt beginnt sie, sich nach innen zu richten, und hilft dabei, sich nicht nur mit der Welt zu verbinden, sondern auch mit uns selbst. Das ist die neue Eroberungsgrenze der Technologie – nicht nach außen, sondern nach innen gerichtet.

Fakten rund um das Thema Schlaf

Sie tragen das Tracking-Band „Jawbone UP2“, mit dem Sie Ihren Schlaf aufzeichnen können. Ist das nicht nur eine neue Form, sich selbst unter Druck zu setzen?

Meine persönliche Schlafrevolution hat vor neun Jahren begonnen. Damals gab es keine Geräte, um Schlaf zu tracken. Also bin ich der lebende Beweis dafür, dass man sich verändern und genug schlafen kann, ohne dass es technische Hilfsmittel braucht. Aber Technologie gibt uns eine beispiellose Fähigkeit, mehr über uns selbst zu lernen. Deshalb liebe ich sie.

Ihr wichtigster Rat an Manager, wie sie mit ihrem Schlafentzug umgehen sollen?

Mit gutem Beispiel vorangehen. In den Vereinigten Staaten verlieren wir 63 Milliarden Dollar an Produktivität jedes Jahr durch Schlafmangel. Schlaf macht uns leistungsfähiger und erinnert uns gleichzeitig daran, dass wir mehr sind als Arbeitsbienen.

Forschung



Folgen Sie persönlich diesem Rat ohne Ausnahme?

In 95 Prozent der Fälle kriege ich acht Stunden Schlaf pro Nacht. Ich habe für mich die Entscheidung getroffen, Schlaf als Priorität in meinem Leben anzusehen und auch eine Schlaf-Evangelistin zu werden. An die Öffentlichkeit zu gehen damit, dass ich konsequent mehr schlafen will, ist definitiv ein großartiger Weg, um die Selbstverpflichtung zu festigen.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%