WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Google Google will riesige Flughalle mieten

Google verhandelt mit der Nasa über die Nutzung einer gigantischen Flugzeughalle. Spekulationen, was Google mit dem Hangar anfangen will, gehen weit auseinander.

Diesen ehemaligen Nasa-Hänger möchte Google mieten. Zu welchem Zweck? Darüber wird heftig spekuliert. Quelle: dpa

Mehr als 350 Meter ist sie lang und etwa 60 Meter hoch: Auf dem Gelände der US-Weltraumbehörde Nasa in Googles Heimatort Mountain View, Kalifornien, liegt eine riesige Flugzeughalle. Derzeit steht sie leer, doch nun sind offenbar Verhandlungen zwischen der Nasa und der Tochter des Internetriesen Google, Planetary Ventures, im Gange.

Die möchte den weithin bekannten "Hangar One", der 2008 von der Nasa stillgelegt wurde, mieten. Nun wird viel spekuliert, was Google denn mit den Riesen-Hangar anfangen will. Nach Einschätzungen der US-Website "Gigacom" könnten Google-Manager in der Flugzeughalle ihre Privatjets unterstellen.

Möglich sind jedoch auch andere Theorien: Die Google-Chefs Larry Page und Eric Schmidt sind seit mehreren Jahren Unterstützer der Weltraumfirma "Planetary Resources", die in ferner Zukunft auf Asteroiden Rohstoffe abbauen will. Ein ehemaliger Nasa-Hangar wie der in Kalifornien könnte bei der Entwicklung eines entsprechenden Raumfahrtvehikels hilfreich sein. Bereits heute unterhält die Nasa eine Partnerschaft mit "Planetary Resources". In einem gemeinsamen Crowdsourcing-Projekt wollen die Partner Asteroiden entdecken und klassifizieren, von denen dann später Rohstoffe abgebaut werden könnten.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

Bis 2017 soll dafür ein spezielles Raumschiff entwickelt werden, das in der Lage ist, Gesteinsproben von Asteroiden zur Erde zu bringen. "Hangar One" als Raumschiff-Werkstatt?

Angesichts der Größe des Hangars sei nicht ausgeschlossen, dass die Flugzeughalle sowohl als Flugzeuggarage als auch zu weiteren Zwecken genutzt werde, schreibt "Gigacom".

Zunächst müssen jedoch erst einmal umfangreiche Sanierungsarbeiten an dem Hangar erfolgen, die US-Medien zufolge bis zu 40 Millionen Dollar verschlingen könnten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%