WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Jungfernflug der „Falcon Heavy“ Elon Musks Rakete erfolgreich gestartet

Das Ziel von Elon Musk ist eine Stadt auf dem Mars - den Weg soll die Rakete „Falcon Heavy“ bereiten. Die ist nun erfolgreich gestartet.

Cape CanaveralDas private Raumfahrtunternehmen Space hat erfolgreich seine Riesenrakete „Falcon Heavy“ ins All geschossen. Die leistungsstärkste Rakete, die derzeit in der Raumfahrtindustrie im Einsatz ist, startete am Dienstagnachmittag (Ortszeit) vom Kennedy Space Center in Florida ohne Probleme zu ihrem Jungfernflug. Zuvor hatte allerdings der Start um mehrere Stunden verschoben werden müssen, weil heftiger Wind im oberen Bereich der Atmosphäre die Mission gefährdete. Sehen Sie den Start im Stream.

Tausende Schaulustige versammelten sich für den Start, den auch SpaceX-Chef Elon Musk als Meilenstein darstellte. Er ließ seinen eigenen kirschroten Sportwagen seiner Elektroautofirma Tesla an Bord bringen, um dem Testflug - wie er sagte - etwas dramatischen Flair geben. Im Fahrersitz des Cabrios sitzt „Starman“, ein Dummy in einem Raumanzug, eine Hand am Steuer. Zum Start erklang „Space Oddity“ von David Bowie.

Zwei der zum Start genutzten Boosterraketen setzten wenige Minuten nach dem Start wieder auf dem Luftwaffenstützpunkt Cape Canaveral auf. Der dritte, mittlere Booster sollte sich später von der Rakete lösen und auf einer Plattform vor der Küste im Atlantik landen. Die eigentliche Rakete mit dem Sportwagen soll auf einer Sonnenumlaufbahn binnen sechs Monaten bis in die Nähe des Planeten Mars gelangen.

Für die Rakete gibt es bereits Kunden, die mit ihr schwere Satelliten ins All bringen möchten, darunter die US-Luftwaffe. Eine Explosion, insbesondere an der Startrampe, hätte das Programm mehrere Monate zurückwerfen können, wie Musk vor dem Start sagte. Das Auto sei seine geringste Sorge, lachte der Unternehmer, der in der Vergangenheit bereits Unfälle bei Starts und Flügen seiner Falcon-Raketen hinnehmen musste.

Musk hat schon Pläne für eine noch größere Rakete, die nicht nur Fracht, sondern auch Astronauten und Infrastruktur für ein Lager auf dem Mond transportieren kann. Sein Ziel ist, auf dem Mars eine Stadt zu bauen.

Das Spektakel in Cape Canaveral wurde am Boden von Zehntausenden verfolgt. Die Hotels an der sogenannten Space Coast in Florida sind seit langer Zeit ausgebucht. Auch der einstige Mondfahrer Buzz Aldrin verfolgte das Geschehen vor Ort.

Den Start der Falcon Heavy hat SpaceX live auf seiner Website und auf Youtube gestreamt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%