Kriminalistik Superschneller Gencheck direkt am Tatort

Bisher müssen Ermittler oft Wochen auf die Analyse von DNA-Spuren warten. Ein neues Gerät überführt Täter in nur zwei Stunden.

Blutproben. Quelle: dpa

Bei der Verbrecherjagd suchen Polizisten heute routinemäßig nach Erbgutresten, sei es in Blut, Spucke oder Haarwurzeln. So haben sie manchen Tatverdächtigen überführen können. Doch bisher dauert es oft Wochen, bis die DNA-Spuren von einem Tatort analysiert sind: Die Probe muss ins Labor und dort einen freien Platz in einem Analyseroboter ergattern. Erst dann können die Ermittler den genetischen Code mit ihren Datenbanken abgleichen – und die Kommissare weiter arbeiten.

Ist Gefahr im Verzug, dauert das zu lang. Für diese Fälle bietet die kalifornische Firma IntegenX mit ihrem Tischanalysegerät seit gut zwei Jahren eine schnelle Alternative, die sie nun auch in Europa vermarktet. Jeder Laie kann die Maschine bedienen, die in nur zwei Stunden die Ergebnisse ausspuckt.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Hier steht ein Element, an dem derzeit noch gearbeitet wird. Wir kümmern uns darum, alle Elemente der WirtschaftsWoche zeitnah für Sie einzubauen.

Das Hamburger Landeskrimimalamt hat bereits solch ein RapidHIT-Gerät geordert. Die niederländische Polizeieinheit KLPD nimmt es in einem Transporter direkt mit zum Tatort. „So können wir schnell klären, ob wir den richtigen Verdächtigen verhaftet haben“, sagt Klaas Verfloet, Koordinator der KLPD-Forensik. Zwar ist die Analyse im Minilabor, das acht Proben auf einmal bearbeiten kann, mit etwa 350 Euro gut siebenmal teurer als die im Großlabor.

Aber sie spare auch Geld, so Verfloet, wenn sie etwa eine Großfahndung überflüssig mache. Und selbst die Konkurrenz vom deutschen Diagnostikanbieter Qiagen lobt: „IntegenX scheint derzeit einen der besten Schnellautomaten auf dem Markt zu haben“, sagt Qiagen-Forensik-Expertin Anke Prochnow.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%