LeanChair Ein Stuhl zum Anlehnen

Zu viel Sitzen ist ungesund, im Stehen zu arbeiten ist ermüdend. Ein Amerikaner hat deshalb einen Stuhl entworfen, mit dem er einen Mittelweg zwischen Sitzen und Stehen im Büro etablieren will: Das Anlehnen.

LeanChair Quelle: Kickstarter / Wayne Yeager

Wer lange sitzt, ist früher tot. Wer weniger als drei Stunden am Tag in einer sitzenden Körperhaltung verbringt, lebt durchschnittlich zwei Jahre länger – das fanden Forscher in den USA heraus, die 17.000 Patienten miteinander verglichen.

Obwohl die negativen Folgen des Sitzens im Büro längst bekannt sind, sitzen die Deutschen im Schnitt siebeneinhalb Stunden täglich. Mittlerweile gibt es zwar verstellbare Schreibtische, sodass auch im Stehen gearbeitet werden kann. Doch auch hierbei werden die Gelenke belastet und man ermüdet zudem schnell.

Sitzen im digitalen Zeitalter
The DrawArbeiten mit Tablets Quelle: Presse
The Multi-DeviceMultitasking Quelle: Presse
The TextKurznachrichten schreiben Quelle: Presse
The CocoonSich zurückziehen Quelle: Presse
The SwipeTouchscreens bedienen Quelle: Presse
The Smart LeanPrivatsphäre suchen Quelle: Presse
The TranceKonzentration am Bildschirm Quelle: Presse
The Take It InZurücklehnen dank großer Displays Quelle: Presse
The StrunchÜber den Tisch lehnen Quelle: Presse

Das Zentrum für Gesundheit an der Deutschen Sporthochschule Köln (DSHS) hat ermittelt, dass sich ein durchschnittlicher, gesunder Mann heute nur noch etwa 25 Minuten am Tag aktiv bewegt. Vor 100 Jahren waren es acht bis zehn Stunden am Tag. Dieser Bewegungsmangel hat Folgen: Er macht immer mehr Menschen körperlich und auch seelisch krank.

Der Grund: Langes Sitzen führt unter anderem dazu, dass sich die Muskeln zurückbilden und die Wirbelsäule dadurch ihren natürlichen Halt verliert. Es kommt zu Problemen mit den Bandscheiben, Schmerzen und Verspannungen. Außerdem produzieren die Muskeln weniger von einem Enzym namens Lipoproteinlipase, das beim Fettabbau beteiligt ist.

Kurzum: Wer viel sitzt, wird schneller dick. Der Körper speichert zudem Wasser in Beinen und Füßen, im schlimmsten Fall können auch die Lunge oder das Herz-Kreislauf-System in Mitleidenschaft gezogen werden.

Der Software-Entwickler Wayne Yeager will mit seinem LeanChair Abhilfe schaffen. Mit dem Stuhl zum Anlehnen will er die Belastungen, die die Monitorarbeit für Knochen, Sehnen und Muskeln bringt, abfangen.

Laut Yeager wird durch das Anlehnen 25 Prozent der Belastung von den Gelenken genommen. Die schwenkbare Arbeitsplatte, auf die man beispielsweise einen Laptop stellen kann, macht den LeanChair zum Arbeitsplatz. Ein rutschfester Untergrund gibt den Füßen halt, die Rückenlehne ist gepolstert.

Wie zu langes Sitzen den Körper belastet
MuskelnIm Sitzen werden die Muskeln nicht gefordert und gekräftigt. Langes Sitzen führt also dazu, dass sich die Muskeln zurück bilden. Wer in der Freizeit nicht mit Sport gegensteuert, sitzt sich also sukzessive schlapp. Quelle: dpa
WirbelsäuleDas hat natürlich nicht nur Auswirkungen auf unsere Fitness: Da auch die Rückenmuskulatur leidet, verliert die Wirbelsäule ihr natürliches Stützkorsett. Im schlimmsten Fall kann es zu Bandscheibenproblemen kommen. Quelle: dpa/dpaweb
BauchVom langen Sitzen werden die Muskeln aber nicht nur schwächer. Sie produzieren auch weniger des Enzyms Lipoproteinlipase, das als Katalysator beim den Fettabbau dient. Wer lange sitzt, hat also auch ein größeres Risiko, dick zu werden. Quelle: gms
FüßeEin besonders im Sommer verbreitetes Phänomen: Bei ausbleibender Bewegung sammelt sich Flüssigkeit im Gewebe an, wodurch die Füße anschwellen. Quelle: REUTERS
BeineWie in den Füßen, sammelt sich auch Flüssigkeit in den Beinen an. Gehen hilft, die Flüssigkeit abzubauen. Wer während der Arbeit gar nicht oder nur selten aufstehen kann, sollte immer wieder die Position der Füße verändern und das Gewicht abwechselnd auf Zehenspitzen und Fersen verteilen. Quelle: dpa
NackenDie über den Tag gespeicherte Flüssigkeit sorgt nämlich nicht nur für schwere Beine und dicke Füße, sie kann auch nachts beim Liegen in den Nacken wandern. Eine mögliche Folge: Schlafapnoe. Quelle: dpa
BlutdruckWer viel sitzt und sich auch nach Feierabend wenig bewegt, riskiert außerdem Bluthochdruck. Quelle: dpa
HerzDauerhaftes Sitzen kann sich so langfristig auch auf unser Herz-Kreislauf-System auswirken. Quelle: dpa
LungenBei Menschen mit Herzproblemen wegen zu langem Sitzen kann sich Flüssigkeit in den Lungen aufstauen. Quelle: Reuters
KopfWeitere Gefahr der mangelnden Durchblutung des Körpers: Im schlimmsten Fall können sich in den Blutgefäßen kleine Gerinsel bilden, die Schlaganfälle verursachen können. Quelle: dapd

Auf der Plattform Kickstarter sammelt Yeager Geld, um einen Prototyp auf den Markt zu bringen. Am 13. Juni begann die Kampagne – fünf Tage später hatte er bereits weitaus mehr als die benötigten 25.000 US-Dollar zusammen.

In der Standardvariante soll der LeanChair 295 US-Dollar kosten. Ab November will Yeager die ersten Stühle verschicken.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%