WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Raumfahrt Sojus-Kapsel mit deutschem Astronaut Gerst von ISS abgedockt

Über sechs Monate war Alexander Gerst an Bord der ISS, feierte sogar Premiere als Kommandant. Kurz vor Weihnachten befindet er sich nun auf der Heimreise.

Alexander Gerst während einer Live-Schalte mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Quelle: dpa

ScheskasganNach gut einem halben Jahr an Bord der Internationalen Raumstation hat der deutsche Astronaut Alexander Gerst die ISS kurz vor Weihnachten wieder verlassen. Die Sojus-Kapsel mit Gerst, der US-Astronautin Serena Auñón-Chancellor und dem russischen Kosmonauten Sergej Prokopjew dockte in der Nacht zum Donnerstag gegen 02.40 Uhr (MEZ) planmäßig von der ISS ab. Die Raumstation flog da gerade rund 400 Kilometer über dem Südosten der Mongolei.

Wenn alles ohne Komplikationen läuft, dauert der Flug zur Erde rund dreieinhalb Stunden. Die Sojus-Kapsel soll planmäßig um 6.04 Uhr (MEZ) in der kasachischen Steppe landen.

Vor dem Abdocken hatte es ein kleineres Problem mit einem Kommunikationskabel von Prokopjew gegeben. Das Kontrollzentrum der US-Raumfahrtbehörde Nasa stufte das Problem aber nicht als schwerwiegend ein und auch die drei Astronauten stimmten einem Abflug trotzdem zu. Gerst übernahm indes einige Kommunikationsaufgaben von seinem russischen Kollegen Prokopjew.

Alle drei Astronauten hatten rund ein halbes Jahr auf der ISS verbracht. Am Donnerstagabend (MEZ) verließen sie die ISS und begaben sich in die Sojus-Kapsel. Bevor sich die Verbindungsluken gegen 23.30 (MEZ) schlossen, hatten die drei Astronauten ihren auf der ISS verbleibenden Kollegen - der US-Astronautin Anne McClain, dem Russen Oleg Kononenko und dem Kanadier David Saint-Jacques - noch einmal zugewunken.

Der Gerst soll noch am Vormittag von Kasachstan nach Deutschland weiterreisen und wird um 20.45 Uhr am Flughafen Köln/Bonn erwartet. Der 42-jährige war am 6. Juni zur ISS aufgebrochen. Es war seine zweite Mission auf dem Außenposten der Menschheit.

Nach seiner Rückkehr könnte Gerst Weihnachten bei der Familie feiern. „Ja, er hat an den Feiertagen frei, lediglich Sport und Training zum Zwecke der Regenerierung und Rehabilitation müssen durchgeführt werden“, sagte ein Sprecher des Europäischen Astronautenzentrums in Köln der Deutschen Presse-Agentur. Am 27. Dezember gehe es dann weiter mit seinen anderen Tätigkeiten. Dazu zählt etwa die Wiederholung von Experimenten, zu denen in seiner Zeit auf der Internationalen Raumstation ISS Daten erhoben wurden.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%