WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Weltraummission Rosetta entdeckt bizarre Welt des Kometen Tschuri

Bizarre Landschaften aus Staub und Eis: Die Europäische Raumsonde Rosetta erforscht den Kometen Tschuri. Erste Ergebnisse wurden nun bekannt.

Ein Foto der Esa zeigt den Kometen Tschuri, auf dem Rosetta gelandet ist. Quelle: AP

Schroffe Klippen, Staubfontänen und tiefe Löcher mit „Gänsehaut“: Der Komet „Tschuri“ hat sich auf den detailreichen Bildern der europäischen Raumsonde „Rosetta“ als vielfältige, bizarre Welt entpuppt. In einer Artikelserie im US-Fachjournal „Science“ fassen internationale Forscherteams die Beobachtungen der ersten Monate zusammen. „Wir beobachten einen erwachenden Kometen“, erläutert Holger Sierks vom Göttinger Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung, einer der leitenden Wissenschaftler der Auswertung.

„Zum ersten Mal können wir einen Kometen bei seinem Vorbeiflug an der Sonne mit einer Raumsonde begleiten“, betont Sierks. Die Instrumente von „Rosetta“, darunter die „Osiris“-Kamera, liefern den Forschern dabei den bislang detailliertesten Blick auf einen Schweifstern. „Damit können wir versuchen, die Physik des Kometen und die Physik seiner Aktivität zu verstehen. Das ist aus meiner Sicht ein Durchbruch“, sagt der Leiter des „Osiris“-Teams.

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hofft ab kommenden Mai auch auf neuen Kontakt zum Mini-Labor „Philae“ auf dem Kometen „Tschuri“. Im Moment liege das Gerät nach seiner spektakulären Landung Mitte November weiter im Schatten. „Wir wissen zur Zeit nicht genau, wo „Philae“ ist“, sagte DLR-Chef Johann-Dietrich Wörner am Donnerstag in Berlin. Die Wissenschaftler gehen aber davon aus, dass das Labor seine Batterien wieder auflädt, wenn der Komet der Sonne näher kommt. Dann könnte es aus seinem Dornröschenschlaf erwachen.

Aus den zahlreichen Mosaiksteinen, die bisher vorliegen, haben die Forscher bereits ein detailliertes Bild von „Tschuri“ zusammengesetzt:

Was wir über den Kometen Tschuri wissen

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%