Gadget Inspektor Windows-Phone im Alltagstest

In diesen Tagen kommen die neuen Microsoft-Handys endlich in großen Stückzahlen in die Läden. Was die Multimedia-Telefone leisten, und wie sie sich im Vergleich zum iPhone schlagen, hat der WirtschaftsWoche-Gadget-Inspektor ausprobiert.

Smartphone mit Windows 7 Quelle: REUTERS

Während die ersten Interessenten nach dem offiziellen Vertriebsstart der Smartphones mit Microsofts neuem Handy-Betriebssystem Windows Phone 7 am 21. Oktober noch auf ein beschränktes Angebot beziehungsweise im Falle von O2 schnell ausverkaufte Geräte stießen, kommen die neuen Windows-Telefone in diesen Tagen in großen Stückzahlen in die Läden. Die Telekom startete am Mittwoch den Verkauf auf breiter Front und auch Vodafone wirbt nun offensiv für die iPhone-Alternativen.

Kompletter Neuanfang

Anders als zahlreiche Wettbewerber, die in den vergangenen Jahren vorwiegend – und mehrheitlich erfolglos – versucht haben, das Bedienkonzept der Apple-Handys nachzuahmen, hat sich Microsofts Chefdesigner für die Smartphone-Plattform, Joe Belfiore, für einen kompletten Neuanfang entschieden und einen eigenen Ansatz kreiert. Statt auf Einzelprogramme ist das neue Designkonzept auf Nutzungsszenarien ausgerichtet.

Wie das Konzept im einzelnen aussieht, und wie gut sich die Windows Phones tatsächlich bedienen lassen, habe ich mir näher angesehen.

Mehr dazu auf der folgenden kommentierten Bilderstrecke...

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%