WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Apple iPhone 5S Fingerabdrücke, ernsthaft?

Das iPhone 5S wird mit dem Fingerabdruck entsperrt. Was bequem wirkt, ist gefährlich. Wie sollen wir Fingerabdrücke vor Diebstahl schützen?

Dass Apple eine Datenbank mit Fingerabdrücken anlegt, die bald jede Sammlung von Geheimdiensten und Polizeien in den Schatten stellen würde, ist eine bedrohliche Möglichkeit. Quelle: AP

Angesichts der vielen Spähprogramme, die derzeit öffentlich werden, klingt es wie ein Scherz, dass Apples Telefone nach den Bewegungsdaten ihrer Nutzer nun auch noch Fingerabdrücke sammeln. Doch es ist nicht lustig.

Apple verspricht, dass die Fingerabdrücke des Touch ID genannten Sensors das Telefon nicht verlassen. Sie würden nur lokal und nur verschlüsselt gespeichert und nie an Server von Apple übertragen oder in der Clouddatenbank hinterlegt.

Diesem Versprechen kann man vertrauen oder nicht. Es geht um etwas anderes.

Was iPhone 5S und 5C drauf haben
In diesen fünf Farben wird das neue iPhone 5C erhältlich sein. Es ist das erste "Billig-iPhone", das ab 99 US-Dollar (mit Vertrag) in den Handel gehen soll. Quelle: REUTERS
Zum bunten 5C gibt es auch bunte Hüllen. Ohne Vertrag soll das "Billig-iPhone" 599 Euro inklusive Mehrwertsteuer kosten. Damit ist auch das Plastik-Modell immer noch deutlich teurer als die günstigsten Smartphones auf dem Markt. Quelle: AP
Das 5C hat denselben Chip und dieselbe Kamera wie das Vorgängermodell iPhone 5 - es ist im Prinzip das gleiche Telefon in einem hochwertigen Plastik-Gehäuse. Zugleich bleibt auch das vor zwei Jahren gestartete iPhone 4s als noch günstigere Alternative im Angebot. Quelle: AP
Gemunkelt worden war es schon länger, nun ist es klar: Das neue iPhone 5S wird in den Farben Grau, Silber und Gold auf den Markt kommen. das Gehäuse besteht aus hochwertigem Aluminium und ist wie auch schon die Vorgänger aus einem Stück gefertigt. Quelle: AP
Im iPhone 5S baut Apple erstmals einen 64-Bit-Chip in ein Smartphone ein, wie man sie aus PCs kennt. Dadurch werde das 5S rund 40 Mal so schnell wie das gut sechs Jahre alte Original-iPhone. Quelle: AP
Auch die Akku-Laufzeit wurde verbessert und man könne jetzt 10 Stunden im UMTS-Netz telefonieren oder mit dem superschnellen LTE-Datenfunk im Internet surfen. Die Bildschirm-Größe ist unverändert, während die Konkurrenz auf größere Displays setzt. Quelle: AP
Die Kamera des iPhone 5S ist mit einem größeren Bewegungssensor ausgestattet. Auch der Bildstabilisator wurde verbessert, heißt es. Quelle: AP

Dass Apple eine Datenbank mit Fingerabdrücken anlegt, die bald jede Sammlung von Geheimdiensten und Polizeien in den Schatten stellen würde, ist tatsächlich eine bedrohliche Möglichkeit. Aber das trauen sie sich in Cupertino dann doch nicht. Vorerst zumindest.

Viel wichtiger ist, dass das iPhone damit zum Wegbereiter der Biometrie werden wird. Dank seiner großen Verbreitung und seiner hohen Akzeptanz bei Nutzern wird es dafür sorgen, dass wir es bald als völlig normal, harmlos und sicher empfinden werden, uns mit unserem Fingerabdruck zu identifizieren oder damit zu bezahlen.

Biometrie flächendeckend, dank iPhone

Neues i-Phone 5s strahlt in Gold und Silber

Was biometrische Ausweise und Reisepässe nicht geschafft haben, weil viele Menschen dem Staat und seinen Organen misstrauen, wird Apple erreichen: Die Vermessung und Speicherung unserer Körpermerkmale ist bald Standard.

Kaum einer verwendet seinen biometrischen Ausweis, um sich im Internet damit gegenüber einer Behörde zu identifizieren. Millionen Menschen aber kaufen Apps, Bücher, Filme, Lieder bei iTunes. In naher Zukunft werden es viele von ihnen mit ihrem Fingerabdruck tun. Es gibt weltweit eine halbe Milliarde iTunes-Accounts, die mit einer Kreditkarte verknüpft sind.

Es sei doch bequem, sagte Apples Technikchef Phil Schiller bei der Vorstellung des neuen iPhone 5S. Statt umständlicher Passworte müsse nun nur noch der Finger auf die kleine Glasfläche gelegt werden, den habe man doch immer bei sich und könne ihn nie vergessen.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%