WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

E3-Ausblick Microsoft greift Sony mit Xbox One an

Mit einer abgespeckten Xbox One Variante will Microsoft Boden gegen die Playstation 4 gewinnen. Eine umgehende Antwort wird von Sony auf der Computerspielmesse E3 erwartet, wo sich die beiden Giganten diese Woche öffentlich duellieren.

Diese Spiele erwarten Xbox-One-Zocker
Forza Motorsport 5Zeitgleich mit dem Erscheinen der Xbox One kommt auch das Rennspiel „Forza Motorsport 5“ auf den Markt. Auf der E3-Pressekonferenz stellte Microsoft unter anderem die Drivatar-Funktion genauer vor, die sich der Cloud-Fähigkeit der Konsole bedient. Die Künstliche Intelligenz (KI) merkt sich die Fahrgewohnheiten des Spielers und seiner Kontrahenten im Mehrspielermodus. Die Einflüsse ihres Spielverhaltens wirkt sich auf Fahrweise der KI aus. Quelle: Microsoft
Fantasia: Music Evolved„Kinect“ nennt sich eine der Neuerungen der Xbox One.  Die von Microsoft und der Firma PrimeSense entwickelte Kinect-Hardware ermöglicht es, Spiele ohne das Gamepad allein mit Körperbewegungen zu steuern. Das erste Game, das sich dieser Steuerungsmethode bedient, ist „Fantasia: Music Evolved“. Wie im Disney-Klassiker Fantasia und seinem Nachfolger Fantasia 2000 soll auch im Xbox-One-Spiel Musik die zentrale Rolle einnehmen. Entwickelt wurde es passenderweise vom „Guitar Hero“-Macher „Harmonix Systems“.  Als Zauberlehrling müssen sich die Spieler durch magische Welten bewegen und Musikstücken eine eigene Note geben. Quelle: Microsoft
Assassin’s Creed IV: Black FlagAuf Schatzsuche im Jahr 1715 begeben sich die Spieler in „Assassin‘s Creed IV: Black Flag“. Dabei können sie nicht nur auf der Xbox One in die Rolle eines britischen Piraten schlüpfen, sondern auch auf der Xbox 360, der Wii U, sowie der Playstation 3 und 4. Quelle: Microsoft
Plants vs. Zombies: Garden WarfarePflanzen kämpfen gegen Zombis – der Titel sagt alles: „Plants vs. Zombies: Garden Warfare“ heißt das Spiel, das die Entwickler Electronic Arts und Pop Cap auf der E3 vorgestellt haben. Bis zu 24 Teilnehmer können in den Gefechten gegeneinander antreten. Quelle: Microsoft
FIFA 14Die FIFA-Serie ist ein Klassiker aus dem Hause Electronic Arts, die mit „FIFA 14“ auch von Anfang an auf der Xbox One vertreten sein wird. Das Fußball-Game soll zum Verkaufsstart der Konsole erscheinen. Quelle: Microsoft
Metal Gear Solid V: The Phantom PainIn den Afghanistan-Krieg verschlägt es die Spieler in „Metal Gear Solid V: The Phantom Pain“. Dabei handelt es sich um ein Open-World-Spiel, in dem sich die Hauptfigur der Spielereihe erstmals frei in der Landschaft bewegen lässt, um etwa Lager auszuspähen oder Gefangene zu befreien. Dies wird den Spielern außer auf der Xbox One, auch auf der Xbox 360, der Playstation 3 und 4 und Windows-PCs möglich sein. Quelle: Microsoft
Halo 5Auch auf der Xbox One wird ein n euer Teil der Xbox-Spieleserie „Halo“ erscheinen. Halo 5 wird jedoch nicht vor 2014 rauskommen. Auf der E3 präsentierte der Entwickler 343 Studios lediglich ein Video, aber zeigte keine Spielszenen. Quelle: Microsoft

Für den Pfingstmontag sind in Los Angeles mit 22 Grad erträgliche Temperaturen angesagt, im Gegensatz zum subtropischen Klima in Deutschland. Trotzdem geht es in der südkalifornischen Metropole heiß her. Eigentlich beginnt die Spielemesse Electronic Entertainment Expo, kurz E3, auf der sich Branchengrößen wie Sony, Microsoft, Nintendo, Activision, Electronic Arts und Ubisoft, aber auch kleinere Entwickler und Zubehöranbieter versammeln, offiziell erst am Dienstag.
Doch die ersten Neuheiten werden schon am Montag präsentiert, auf den Pressekonferenzen von Microsoft und Sony. In diesem Jahr ist der Fokus klar auf Software gerichtet. Und dabei auf Videospiele, die aufgrund ihrer schieren Rechenleistung aber auch der wachsenden Erfahrung ihrer Entwickler von Hollywood-Produktionen in Realitätsnähe und Aufwand kaum mehr zu unterscheiden sein sollen. Die Messe liefert vor allem einen Ausblick auf das kommende Jahr, denn viele der dort präsentierten Neuheiten werden erst fürs Weihnachtsgeschäft 2015 erwartet.


Das wichtigste Duell hat sich nicht verändert: Microsoft gegen Sony. Im Vorjahr zeigten die beiden Kontrahenten ihre Spielkonsolen Xbox One und Playstation 4, die ersten völlig neuen Geräte seit sieben bzw. acht Jahren.
Rund ein halbes Jahr nach Verkaufsstart steht der Etappensieger fest: Sony. Und zwar mit deutlichem Vorsprung. Die Japaner kommen wegen reißendem Absatz mit der Produktion ihrer Playstation 4 nicht hinterher. Obwohl der Verkauf in ihrem besonders starken Heimatmarkt erst im Februar startete, haben sie weltweit bereits mindestens sieben Millionen Stück verkauft. Microsoft hingegen hatte trotz des parallelen Starts in den wichtigsten globalen Absatzmärkten bis April rund fünf Millionen Xbox One an Händler ausgeliefert.

Ein wichtiger Unterschied, denn etliche der Konsolen dürften noch in den Geschäften stehen. Sie sind 100 Dollar teurer als die Konkurrenz, was ein Grund für den Rückstand ist. Hinzu kommt, dass die Strategie, die Xbox One als Unterhaltungszentrum für die gesamte Familie zu vermarkten, bislang nicht aufgegangen ist. Sonys Entscheidung, sich mehr auf die Spieleigenschaften der Playstation 4 zu konzentrieren, hat sich ausgezahlt. Zumindest bei den frühen Käufern, den sogenannten early adopters. Die Japaner konnten mit dem klaren Fokus im Marketing so mehr ihrer Fans auf den Umstieg auf die neue Generation zu bewegen, während etliche Microsoft Anhänger mit dem Vorgängermodell Xbox 360 immer noch zufrieden sind.
Zumal die Dürre von Titeln für die neueste Generation von Spielkonsolen bislang bis auf hartgesottene Anhänger wenig Enthusiasmus für den Wechsel erzeugt hat. Sowohl für die Xbox One als auch für die Playstation 4 sind viele Titel verzögert. Die Entwickler brauchen mehr Zeit, um die neue Hardware richtig auszunutzen.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%