WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Handy-Anbieter im Test Diese Mobilfunknetze lassen Sie nicht im Stich

Seite 4/5

Netzwerker: Priorität Leistung

+++ Schnelle Datenübertragung, gute Sprachqualität +++

„Ich drehe durch“, sagt Klemens Skibicki, „wenn ich mal keinen Netzzugang habe.“ Was natürlich etwas übertrieben ist, wie der Professor für Marketing und Marktforschung an der Cologne Business School selbst zugibt.

Doch im Kern stimme der Spruch schon. „Ich kommuniziere inzwischen total digital“, sagt der 42-jährige Kölner, der neben seiner Lehrtätigkeit auch Partner bei Convidera ist, einer Strategieberatung für digitale Transformation.

Sprachqualität ist ein Muss

Ob Facebook, Twitter, Google+ oder Xing – was Skibicki umtreibt, das teilt und diskutiert er in sozialen Netzwerken. Fotos aus Konferenzen, ein kurzes Video – alles wandert per Fingerstreich über das Smartphone-Display drahtlos in die Online-Welt.

WirtschaftsWoche-Netz-Tipp (Priorität Leistung): Telekom vor Vodafone

Telefonate – etwa mit Kunden oder Kollegen – führt Skibicki, der sich als „totalen Netzwerker“ bezeichnet, fast nur noch nach Terminabsprache. Dann aber sei gute Sprachqualität ein Muss. Doch insgesamt verschiebe sich sein Kommunikationsverhalten von Sprache zu Daten: „Statt Termine wie früher mit mehreren Partnern in zig Anrufen abzustimmen, manage ich sie heute meist über Facebook-Rundmails oder WhatsApp-Gruppen.“

Für Geschäftskunden wie ihn zählt denn auch neben guter Sprachqualität mindestens so sehr ein zügiger und belastbarer mobiler Internet-Zugang. Ein Szenario, das zunehmend an Bedeutung gewinnt, wie Erhebungen der Initiative D21 bestätigen, welche die Digitalisierung in Deutschland fördert: Danach gehen mittlerweile 54 Prozent der Deutschen mobil ins Netz. Im Vorjahr waren es noch 40 Prozent.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%