WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Smartphone Lumia 800 Vodafone lässt Nokia abblitzen

Nokia setzt große Hoffnung auf sein neues Smartphone Lumia 800, doch ausgerechnet der größte deutsche Mobilfunker weigert sich, den Finnen beim Comeback-Versuch zu helfen.

Mit dem Smartphone Lumia 800 will Nokia die Wende schaffen. Quelle: Reuters

Deutsche Telekom, O2, E-Plus und Freenet räumen ihre Shops um, wenn am 15. November in Deutschland der Verkauf von Lumia 800 startet, des lang erwarteten ersten Nokia-Smartphones mit dem Microsoft-Betriebssystem Windows Phone 7. Es soll der Renner im Weihnachtsgeschäft werden. Doch ausgerechnet der größte deutsche Mobilfunker weigert sich, Nokia beim Comeback-Versuch zu helfen: Vodafone. Deutschland-Chef Friedrich Joussen war nach den ersten Tests längst nicht so begeistert vom neuen Nokia-Gerät wie die Konkurrenz. Er entschied darum, in der Vorweihnachtszeit die Telefone der Nokia-Konkurrenten Sony Ericsson und HTC in den Mittelpunkt zu stellen. Nach den bisher eher schlechten Erfahrungen beim Verkauf von Windows-Geräten hielt es Vodafone für zu riskant, alles auf Nokia zu setzen, heißt es aus Unternehmenskreisen.

Die besten Smartphones im Überblick
Nokia Lumia 800/900 Quelle: REUTERS
A model displays HTC One X during a press conference in Taipei, Quelle: dapd
A worker moves an advertisement for the Samsung Galaxy SIII smartphone Quelle: REUTERS
Samsung Galaxy S2: Der Blick-FängerDer Vorgänger, das Samsung Galaxy S2, ging bereits weg wie warme Semmeln. Die Zehn-Millionen-Marke beim Verkauf hatte Samsung für Ende 2011 angepeilt, aber schon im September geschafft. Im April 2012 waren es bereits 20 Millionen verkaufte Geräte. Trotz des Riesendisplays ermöglicht das Top-Gerät knapp sechs Stunden Dauertelefonieren. Wegen seines Plastikgehäuses wirkt das extrem schlanke Handy allerdings nicht sehr wertig und fast schon zerbrechlich. Technik, Preis:Google Android 2.3 Elf-Zentimeter-Display 800 x 480 Bildpunkte neun Millimeter dick Acht-Megapixel-Kamera FullHD-Video Preis (online, ohne Vertrag): ab 440 Euro Quelle: Pressefoto
Huawei Ascend P1s Quelle: Pressebild
Apple iPhone 4 S - Das DesignerstückDas Gerät, an dem sich alle anderen messen lassen müssen, ist dagegen schon seit Oktober 2011 in Deutschland in den Läden. Obwohl das Smartphone "nur" die überarbeitete Version des iPhone 4 ist, rissen die Kunden es den Händlern nur so aus den Händen - sowohl in den USA als auch im Rest der Welt. In den ersten 24 Stunden gingen bei Apple mehr als eine Million Vorbestellungen für das 4S ein, die Deutsche Telekom warnte die Kunden schon vor Verzögerungen. Äußerlich ist das 4S nicht vom Modell 4 zu unterscheiden. Die Neuerungen stecken im Inneren. Wichtigste funktionale Verbesserung ist die Funktion Siri - ein persönlicher digitaler Assistent, der mit Stimmbefehlen gesteuert wird. Der neue A5-Doppel-Kern-Prozessor macht das Handy gegenüber den Vorgängern deutlich schneller. Allerdings sinkt die maximale Standby-Zeit des Gerätes um ein Drittel von 300 auf 200 Stunden. Die Kamera wurde deutlich verbessert und soll Videos in HD-Qualität aufnehmen können. Die Antenne ist nun ebenfalls deutlich leistungsfähiger. Technik, Preis:Apple iOS 5 Zehn-Zentimeter-Display 960 x 640 Bildpunkte Acht-Megapixel-Kamera mehr als 425.000 Apps Preis: 629 - 849 Euro (ohne Vertrag) Quelle: Pressefoto
Sony Xperia S Quelle: dapd

Den Ausschlag gab schließlich, dass Nokia seine Vertriebspartner zu einer Alles-oder-nichts-Entscheidung drängte. So fordert der Handyhersteller, dass das Lumia 800 in großer Stückzahl abgenommen und prominent an vorderster Front im Laden positioniert wird. Garantiert der Vertriebspartner nicht diese Vorzugsbehandlung, bekommt er das neue Smartphone erst gar nicht. Angesichts dieser Bedingungen verzichtet Joussen lieber. Nun nimmt Vodafone das Gerät erst im Januar ins Sortiment auf.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%