WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Smartphone Nokia präsentiert das Lumia 925

Das Geheimnis ist nun also gelüftet. Nokia hat ein neues Smartphone-Flagschiff namens Lumia 925. Am Dienstagmorgen wurde die Neuinterpretation des Erfolgsmodells 920 in London vorgestellt.

Das kann das Nokia Lumia 925
Am Dienstag war es soweit: Nokias Vize-Chefin Jo Harlow stellte das neue Smartphone Lumia 625 des finnischen Handyherstellers in London vor. Quelle: Presse
Das neue Lumia 925 soll das alte Flaggschiff Lumia 920 beerben. Auf den ersten Blick... Quelle: Presse
... versprüht das neue Smartphone im neuen Gewand eine edle Aura. Jo Harlow verweist während der Präsentation mehrere Male darauf, dass sie das "innovativste Handy der Welt" in der Hand hält. Quelle: Presse
Die Umrahmung ist aus Metall. Die Kamera, die hinten raus schaut, kann bis zu zehn Bilder auf einmal machen. Im Inneren des Gehäuses arbeitet ein 1,5 GHz dual-core Prozessor, der Arbeitsspeicher ist ein Gigabyte groß. Dem Nutzer stehen 16 Gigabyte interner Speicher zur Verfügung, sowie sieben kostenlose Gigabyte in der SkyDrive-Cloud. Quelle: Presse
Das Ergebnis der Nokia Smart Camera soll so aussehen. Mit der neuen Linsentechnologie sollen auch 1080p HD Video mit 30 Bildern pro Sekunde möglich sein. Quelle: Presse
Das Display ist 4,5 Zoll groß und verfügt über eine Auflösung 1280x768 (AmoledWXGA). Nokia verspricht gute Lesbarkeit im Sonnenlicht. Quelle: Presse
Das Display soll zudem kein Ärger mit Handschuhen oder Fingernägeln machen. Super Sensitive Touch nennt der finnische Hersteller diese Innovation. Quelle: Presse

Nokia-Geschäftsführer Steven Elop war nicht erscheinen. Dafür betraten Jo Harlow, Nokias Executive Vice President, und Designer Stefan Pannenbecker die Bühne, um das neue Lumia-Smartphone vorzustellen. Das groß angekündigte Event war am Ende eher unspektakulär. Gezeigt wurde das Nokia Lumia 925. Es verfügt über eine neue PureView-Kamera, neue Features und Apps von Drittanbietern, die Nokia speziell für die knallbunten Smartphones anfertigen ließ. Neu ist auch die Hülle, die statt aus Kunststoff nun aus robusterem Metall besteht. Auch der Klang des Smartphones soll besser sein, als der des Vorgängers. bei der Präsentation sprang der Funke allerdings nicht über.

Vor allem mit dem Fokus auf die Kameratechnik ist Nokia seiner Linie treu geblieben. Oberstes Ziel ist es, den Nutzern auch bei schlechten Lichtverhältnissen möglichst gute Fotos zu ermöglichen. Dafür arbeitet das Unternehmen schon lange mit Carl Zeiss zusammen. Eine richtige Innovation ist die neue Kamera im Verhältnis zum 920 aber nicht.

Neu ist der Smart Camera Modus, der per Firmen-Update auch für alle anderen Windows Phone 8 basierten Lumia Smartphones verfügbar sein wird. Die Kamera ermöglicht es, zehn Bilder auf einmal aufzunehmen und diese mit Optionen wie Best Shot, Action Shot und Motion Focus zu bearbeiten. Die Bilder werden mit 5- statt 8,7-Megapixel aufgenommen. Einen Xenon-Blitz scheint das Lumia 925 allerdings nicht zu haben, im Gegensatz zum in den USA erhältlichen Lumia 928.

Nokia kündigte zudem an, dass die neue Hipstamatic App Oggl für Nokia Lumia Smartphones erscheinen wird. Mit Oggl können Nutzer ihre Aufnahmen mit anderen Fotobegeisterten weltweit teilen. Oggl-Nutzer können ihre Fotos außerdem auf sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter, Foursquare, Instagram, Tumblr und Twitter teilen. Eine Instagram-App gibt es für das Betriebssystem Windows Phone 8 allerdings nicht.

Alle Infos zum Lumia 925

„Wir verbessern das Nutzererlebnis im Nokia Lumia Portfolio, sei es dadurch, dass wir für bestehende Lumia-Besitzer neue Mehrwerte schaffen oder durch die Einführung neuer Modelle wie dem Nokia Lumia 925“,  sagt Jo Harlow, Executive Vice President bei Nokia.

Die Metallhülle soll das Smartphone robuster machen. Die Rückseite aus Polycarbonat ist in Schwarz, Weiß oder Grau erhältlich. Zusätzlich wird ein Wireless Charging Cover für die Rückseite des Smartphones verfügbar sein, welches die Nutzung von Nokias Zubehör zum kabellosen Austausch von Daten und das Aufladen des Akkus erlaubt. Die Wireless Charging Cover sind separat verfügbar und werden in Weiß, Schwarz, Gelb und Rot für 39, 90 EUR erhältlich sein. Nokia kündigte an, dass es öffentliche Ladestationen geben solle, an denen die Nutzer ihre Geräte aufladen können wenn sie unterwegs sind.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%