WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Werner knallhart

Amazon Echo: Alexa erzählt nur doofe Witze

Seite 2/2

Wortspiele als Basis

Allesamt basieren die Witze zum einen auf Wortspielen, etwa mit Doppeldeutigkeiten:

Ich lese gerade ein Buch über die Gravitation. Ganz schön schwerer Stoff.

Was ist die ideale Größe eines Schiedsrichters? - 25 Zentimeter. Immer auf Ballhöhe.

Alexa kennt hier wiederum keine Grenzen - und verrennt sich:

Was ist süß, klebrig und schwingt sich von Baum zu Baum? - Tarzipan.

Andere Alexa-Gags führen den Hörer kurz und harmlos in die Irre, um ihm dann seine Begriffsstutzigkeit aufzutischen:

Warum können Dinosaurier nicht klatschen? - Weil sie tot sind.

Hier lässt sich der Hörer natürlich auf die Unterstellung ein, es sei die Rede von der Zeit, als Dinosaurier noch lebten. Und wird dann plötzlich gedanklich umgeleitet. Pointe fertig. (Das kann jeder selber machen: Was ist der Unterschied zwischen einer Tomate und einem Hamster? Beiß mal rein, dann weißt du es. Und so weiter)

Bei Gags, die Menschen herabsetzen, sind sicherheitshalber immer die Männer die Dummen. Sonst wäre es frauenfeindlich. Heikel.

Papa, die Intelligenz habe ich von dir geerbt. Mama hat sie ja noch.

Köstlich! Diese freche Göre. Man stelle sich aber vor, der Sohn hätte den Gag mit der Mama gemacht.

Den einzigen Gag, der mir persönlich neu war, versaut Alexa mit einem Grammatikfehler:

Wie nennt man den Lebenslauf einen Pferdes? - Rossvita.

Ansonsten liefert Alexa noch am Wochenende nach Ostern mehrere Witze wie:

Wie nennt man einen Oster-Bunny mit Kurzhaarfrisur? - Stoppelhase.

Wegen Hoppelhase, versteh'n Se? Und das seltene Wort Oster-Bunny, weil das Wort Hase nicht schon in der Frage vorkommen darf, wenn es Teil der Antwort ist. Das kleine Pointen-Einmaleins. Diese Regel zieht Alexa brav durch:

Gestern Nacht hat mich ein Märchenwesen mit Karamell beschenkt. War eine Toffifee.

Witzig sein wollen, ohne anecken zu dürfen: schwierig. Der VW Golf ist so erfolgreich, weil er langweilig ist. Weil er nicht polarisiert. Das muss wohl leider auch für den Echo und die Ulknudel Alexa gelten. Aber müssen es Witze aus dem 35 Jahre alten Witzebuch sein?

Fragt der Besucher den Abteilungsleiter: "Wie viele Personen arbeiten hier eigentlich?" - "Ich schätze die Hälfte."

Ach, Alexa. Und wie viele arbeiten in deiner Echo-Gag-Abteilung? Allzu viele können es nicht sein. Ab Witz Nummer 13 kamen die ersten doppelt.

Aber die Uhrzeit sagt Alexa immer auf die Minute genau.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%