WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Alternative zum Container-Frachter Freiwillige bauen Segel-Transportschiff für Öko-Waren

Seite 2/2

Diesem ökologischen Desaster etwas entgegenzuhalten, und sei es noch so klein, darum also geht es Kapitän Bockermann. Dass die Schifffahrt so eine Umweltschweinerei ist, liegt auch an dem Geschäft mit den Billigflaggen. Für Schiffe, die unter Flaggen der Bahamas, der Marshallinseln, Panamas oder Liberias fahren, sind Umweltauflagen so gut wie nicht existent. Oft fehlen gute Schadstofffilter.

Die Avontuur im Mai. (Foto: Zaremba)

Billigflaggen sind zudem ein Garant für niedrige Lohnkosten und entrechtete Matrosen an Bord, die in der Mehrheit von den Philippinen kommen. Die Schifffahrt ist also auch eine soziale Katastrophe. Bockermann weiß durchaus um das dubiose Geschäft mit den Billigflaggen. Dennoch soll die Avontuur die Flagge des Eilands Vanuatu bekommen. "Die Anforderungen für eine europäische Flagge können wir uns nicht leisten", sagt Kapitän Bockermann.

Es gibt auch andere Ökosegler

Ganz neu ist die Idee mit dem emissionsfreien Transport unter Segeln übrigens nicht. Seit 2010 transportiert die Tres Hombres der Firma Fairtransport ökologische Fracht emissionsfrei über den Atlantik. Auch der Autokonzern Volkswagen ist in den Markt eingestiegen. Der Ecoliner, ein großes Cargo-Segelschiff, soll künftig ausgerechnet im VW-Auftrag fahren. Nach dem Abgas-Skandal wäre das wohl ein PR-Coup in Sachen Umweltschutz – auch wenn die so umweltfreundlich verschifften Autos derzeit wegen manipulierter Abgaswerte in der Kritik stehen.

Wie viel mehr der Transport mit der "Avontuur" kosten wird, darauf will Kapitän Bockermann sich nicht festlegen. "Wir verlangen den ehrlichen Preis: Bei den großen Frachtschiffen müsste man die Umweltschäden mit hineinrechnen. Unser Ansatz ist langsamer, kleiner – aber emissionsfrei."

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%