WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

News Anleger verzeihen Tesla einen Verlust von 320 Millionen Dollar

Der Autobauer Tesla fährt einen dreistelligen Millionenverlust ein - und die Anleger sind begeistert.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Der US-Autobauer (und Speicherhersteller) Tesla hat im vergangenen Quartal einen Verlust von 320 Millionen Euro eingefahren. Geringe Verkäufe konnten die hohen Investitionen nicht ausgleichen. Allerdings versprach Gründer Elon Musk, dass dies vorerst der letzte Verlust sein werde.

Im Gesamtjahr sollen 80.000 bis 90.000 Wagen der Oberklassenlimousine Model S oder des Luxusmodell Model X SUV ausgeliefert werden, berichtet die FAZ - damit soll Tesla 2016 in die schwarzen Zahlen rutschen. Die Bargeldreserven schrumpfen zwar, liegen aber immer noch bei 1,2 Milliarden US-Dollar.

Die Anleger vertrauen weiterhin auf Musk, im nachbörslichen Handel konnten die Aktien von Tesla sogar um elf Prozent zulegen, schreibt Spiegel Online. Die Anleger dürften also deutlich Schlimmeres erwartet haben.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%