News Chinas CO2-Emissionen fallen

In China sinken die Emissionen zum zweiten Mal in Folge.

In 2015 sind Chinas CO2-Emissionen gesunken. Das geht aus Zahlen der nationalen Statistikbehörde hervor, die auch einen Rückgang des Kohleverbrauchs belegen. Zwischen ein und zwei Prozent weniger Emissionen seien es,

.

2014 waren die Emissionen erstmals leicht gesunken. Nun setzt sich der Trend fort, mit immerhin 1-2 Prozent Rückgang. Dies liegt an einer sinkenden Kohleverbrennung von knapp vier Prozent - klingt nach wenig, ist aber so viel, wie Japan im Jahr verbraucht. Auch die gesunkene Zementproduktion drückten die Emissionen. Dies seien "gute Neuigkeiten für alle", erklärte Kohle-Campaignerin Lauri Myllyvirta in einem Rundbrief von Greenpeace. Dennoch könne China das Tempo noch anziehen.

Dass China einen

hat, haben wir bereits vor einem Monat berichtet. Greenpeace hatte sich bereits Ende 2015 mit den Überkapazitäten bei der Kohleverbrennung auseinandergesetzt, den Report



© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%