WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

News Nach Brüsseler Attentaten ziehen belgische AKW Personal ab

In Belgien ist die Terrorwarnstufe 4 ausgerufen worden, als Folge werden die AKW weitestgehend evakuiert.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Nach den heutigen Attentaten von Brüssel wurde das als marode geltende Kernkraftwerk Tihange zumindest teilweise evakuiert. Die Kölnische Rundschau berichtete unter Berufung auf die belgische Nachrichtenagentur Belga.

Die belgische Zeitung De Tijd schreibt, dass der Betreiber Engie hingegen infolge der ausgerufenen Terrorwarnstufe 4 alle nicht zum Betrieb benötigten Mitarbeiter nach Hause geschickt und die Sicherheitsvorkehrungen erhöht habe. Es gebe einen "Wochenendmodus", die Meiler liefen aber im normalen Betrieb weiter.

Die DPA bestätigte nun, dass es sich nicht um eine Evakuierung handele. Das zumindest sagte die Engie-Tochter Electrabel.

 

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%