News Solaranlagen boomen in den Niederlanden ...

... Klimawandel bedroht Zukunft des Eishockey, IT-Unternehmen Infosys investiert in grüne Energie und weitere Meldungen

… hier, wie an jedem Werktag, unsere Presseschau und die wichtigsten Green Economy News:

Niederlande: Haushalte legen sich massenhaft Sonnenkollektoren zu. Innerhalb nur eines Jahres ist die Zahl der registrierten Standorte von Solaranlagen um knapp ein Drittel – auf nunmehr 185.000 – gestiegen. Das ist ein neuer Rekord, wie sich aus den neuesten Zahlen des niederländischen Stromnetzbetreibers Stedin ergibt. (Uni Münster)

Städte: Die Firma Snips will die Datenquellen von Großregionen anzapfen, um die Lebensbedingungen der Bewohner zu verbessern. (Technology Review)

Unternehmen: Der indische Softwareriese Infosys will mehr als 200 Millionen Dollar in eine eigene grüne Stromversorgung investieren. Im Energiemix dabei: Solar, Biomasse, Wasser- und Windkraft.  Auch der Nahrungsmittelhersteller Mars will seine Aktivitäten im Bereich der erneuerbaren Energieerzeugung ausbauen. (Bloomberg)

Sport: Dass der Klimawandel Sportarten wie das Skifahren gefährdet, ist nicht neu. Nun hat aber auch der nordamerikanische Eishockey-Verband darauf hingewiesen, dass die Erderwärmung die "Zukunft des Sports" bedrohen könnte. (NPR)

Wissenschaft: Forscher des Massachusetts Institute of Technology haben einen Schwamm entwickelt, der Sonnenlicht in Dampf umwandelt. Wie das funktioniert, erklären die Journalisten von Think Progress.

Umwelt: Ein Fluss in Ostchina hat sich quasi über Nacht blutrot verfärbt. Der Auslöser ist wohl das illegale Verklappen von Sondermüll, wie die lokale Umweltbehörde herausgefunden haben will. (Ecouterre)

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%