WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

News US-Ölmulti Koch will Millionen ausgeben - gegen Elektroautos

Die US-Ölmilliadäre Charles und David Koch wollen eine Kampagne gegen Elektroautos finanzieren.

Die Brüder Charles und David Koch sind bekannt dafür, Wahlkämpfe der Republikaner zu großen Teilen zu finanzieren. Sie stehen an der Spitze des Ölkonzerns Koch Industries und so verwundert es nicht, dass sie vor allem Politiker unterstüzten, die fossile Brennstoffe fördern und Alternativen klein halten wollen.

Ein Schicksal, das nun auch das E-Auto treffen soll. Eine mit jährlich zehn Millionen US-Dollar ausgestatte Gruppe soll die Rettung des Verbrennungsmotors in Angriff nehmen, berichtet die Huffington Post. Einen Namen gebe es noch nicht, aber bereits Personal: Ein Koch-Mitarbeiter und ein Öllobbyist würden bereits die Branche einschwören.

Es gehe darum, "der Öffentlichkeit bewusst zu machen, wie viele Vorteile petroleum-basierte Treibstoffe haben", sagte ein Insider dem Portal. Der Zeitpunkt ist geschickt gewählt: Derzeit brauchen Stromer noch Subventionen, zumindest in der Forschung, um relevante Marktanteile erobern zu können. In 20 Jahren könne es zu spät sein, so der Insider.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%