WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Medizin Gen-Falle für Grippe-Viren

Seite 2/2

Es wird experimentiert, wie Quelle: dpa

Und selbst wenn man Gene kurzzeitig abschalten kann, ohne der Zelle zu schaden: Über die Langzeitfolgen einer solchen Manipulation gibt es bislang keine Erkenntnisse.

Der Chemiker Dennis Liotta, der das Arzneiforschungszentrum an der Emory-Universität leitet und selber jahrelang Anti--Viren-Medikamente entwickelt hat, meint, dass die Zirus-Methode nur eine zusätzliche Therapie neben bestehenden Ansätzen sein kann. „Das Abschotten von Genen“, sagt der Forscher, „kombiniert mit Impfstoffen und traditionellen Anti-Viren-Wirkstoffen, würde unsere Chancen beim Bekämpfen von Viren erhöhen.“

Abschotten von Genen

Unterdessen haben die Zirus-Forscher herausgefunden, dass es die begehrten Anti-Viren--Medikamente vielfach längst gibt: „Wir sind uns dessen nur nicht bewusst, weil sie eigentlich für andere Krankheiten entwickelt wurden“, sagt Zirus-Chef David Perryman. Die Namen der Arzneien will er aus Wettbewerbsgründen noch nicht nennen.

Nur so viel: In Versuchen mit Mäusen schützte ein Medikament die Tiere beispielsweise gegen einen speziellen Typ der Vogelgrippe, gegen den das Anti-VirenMittel Tamiflu wirkungslos ist.

„Wir fokussieren uns momentan auf existierende Medikamente, weil sie bereits zugelassen sind und so schneller eingesetzt werden könnten“, sagt der Zirus-Chef. Ziel ist der Aufbau einer Datenbank mit Genen, die für die Vermehrung von Viren nötig sind.

Gemeinsam mit der medizinischen Fakultät der Emory-Universität arbeitet Zirus deshalb in detektivischer Kleinarbeit daran, diese Medikamente aufzuspüren und zugleich neue zu entwickeln. 

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%