WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

ADAC-Studie Toyota Prius ist das sauberste Auto

Das Hybridauto Prius von Toyota ist nach Ansicht des ADAC das umweltfreundlichste Auto auf dem Markt. Der Wagen der unteren Mittelklasse führt die Rangliste „ADAC Eco-Test“ das fünfte Jahr in Folge an, wie der Autoclub heute mitteilte.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
VW Passat Variant Blue Motion Quelle: dpa

Der Toyota erhielt mit 89 von 100 möglichen Punkten vier von fünf möglichen Sternen. Dahinter landete im Ranking der unteren Mittelklasse das Hybridmodell Honda Civic 1.3 DSi und der erdgasgetriebene Mercedes B 170 NGT.

In der Kategorie Kleinwagen siegten der Opel Corsa 1.3 CDTI und der VW Polo Blue Motion, beides Dieselmodelle. Bei den Kleinstwagen errangen der Fiat Panda 1,2 V Natural Power (Gas), der Fiat 500 1.3 JTD (Diesel) und der Chevrolet Matiz 0.8 LPG (Gas, Benzin) Top-Plätze.

In der Mittelklasse, der oberen Mittelklasse und der Oberklasse sind Marken aus dem VW-Konzern auffällig stark: Die Dieselmodelle VW-Passat Blue Motion, Skoda Octavia Combi RS TDI und Skoda Superb 2.0 TDI belegten Spitzenplätze, ebenso der Audi A8 2.8 FSI (Benzin). Bei den großen Modellen ebenfalls ganz vorne mit dabei: Der erdgasgetriebene Volvo V70 2.4 Bi-Fuel und die Benziner BMW 530i und BMW 630 Ci Coupé.

Der ADAC Eco-Test bewertet die Autos nach ihrem Kohlendioxid- und Schadstoffausstoß und gewichtet dabei nach Fahrzeugklassen. In den unteren Klassen sind die Kriterien deutlich strenger, als bei den größeren Fahrzeugen. So bekommt der sparsame Fiat Panda, der 4,4 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer verbraucht, nur 24 Punkte in der Kohlendioxid-Bewertung. Der Audi A8, der mehr als doppelt soviel verbraucht, bekommt 36 Punkte.

Der ADAC hält insbesondere bei den Kleinst- und Kleinwagen weitere Emissionsreduzierung für möglich, entsprechend kritisch fällt hier die Bewertung aus: Nur ein Kleinstwagen und nur fünf Kleinwagen bekommen vier Sterne, alle anderen müssen sich mit drei oder zwei Sternen begnügen. Ganz anders in der oberen Mittelklasse: 38 Vier-Sterne-Modelle finden sich dort, bei den Spritschluckern in der Oberklasse immerhin noch 14.

Praxisnaher Spritverbrauch

Kaliforniens Gouverneur Arnold Quelle: dpa

Laut ADAC wurde bei dem Ranking - im Gegensatz zu den gesetzlich vorgeschriebenen Herstellerangaben - der Kraftstoffverbrauch praxisnah gemessen. So wurden auch Autobahnfahrten und der Einsatz der Klimaanlage berücksichtigt. „Die Eco-Test-Werte liegen um bis zu 25 Prozent höher", sagte ADAC-Vizepräsident Werner von Scheven bei der Vorstellung der Ergebnisse in Berlin.

Die Umweltorganisation Greenpeace lobte den Eco-Test. Er komme der Realität ein ganzes Stück näher als der offizielle Prüfablauf, sagte Stefan Krug, der in Berlin die politische Vertretung der Umweltschutzorganisation leitet. „Der aktuelle Messzyklus dagegen ist eigentlich nichts anderes als Verbrauchertäuschung", kritisierte er.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%