WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Autobauer Werbung von Mercedes-Benz löst Shitstorm bei Twitter aus

Der Autobauer verspottet in der Werbung für ein neues SUV-Modell die Erderwärmung. Auf Twitter gibt es dafür heftige Kritik – auch aus der Politik.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Mit der Werbung für ein ähnliches Modell erntete Mercedes-Benz heftige Kritik auf Twitter. Quelle: Pressebild

Stuttgart Angesichts der Diskussion um die Folgen der Erderwärmung hat Mercedes-Benz mit einem Tweet auf dem Kurznachrichtendienst Twitter für ein SUV-Modell der Tuningtochter AMG die Gemüter der Netzgemeinde erregt.

Der Autobauer veröffentlichte auf Englisch folgenden Spruch: „War dieser Sommer noch nicht warm genug, heizt der Mercedes-AMG GLA 45 4Matic mit diesem glühenden Finish noch mehr auf.“ Daneben war der Kraftstoffverbrauch und der CO2-Ausstoß von 193 Gramm pro Kilometer angegeben.

Mit der Ausdrucksweise trat der Autobauer ins Fettnäpfchen und entschuldigte sich am Freitag dafür umgehend. Ein Sprecher sagte in Stuttgart: „Wir haben es mit Ironie versucht.“ Das gehe so nicht in diesen Tagen. Und auf Twitter stellte der Konzern fest: „Wir arbeiten hart an der Transformation unserer Fahrzeugflotte. Unser Ziel ist CO2-neutrale Mobilität.“

Kritik an dem AMG-Spruch kam von Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) über Twitter: „Heißt AMG wirklich Auto-Monster-Großkotz? Wer braucht diese Autos?“

Andere Nutzer kommentierten die Aussage von Daimler ebenfalls sehr kritisch. Eine Frau meinte, danke, ihr reiche es eigentlich schon mit dem Klimawandel. Der Nutzer „Lauchgott“ fragte: „Wie viel (wenig) der wohl verbrauchen würde, wenn man ihn in einer ethisch vertretbaren Größe gebaut hätte?“

Mehr: Lesen sie hier, wie die deutschen Automarken in den USA ankommen

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%