WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Autonomes Fahren Intel will Entwicklungsplattform mit BMW und Fiat-Chrysler weiter ausbauen

Exklusiv
Intel Quelle: REUTERS

US-Chiphersteller Intel, seit seinem Kauf des Spezialisten Mobileye im Sommer Marktführer für Optik-Sensoren und Bilderkennungs-Software im Auto, will seine Partnerschaft mit BMW bis spätestens Januar um mindestens einen Autokonzern erweitern.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Im August stieß bereits FiatChrysler zu der engen Entwicklungsgemeinschaft zwischen Intel und BMW, in der die Chip- und Autobauer gemeinsam die Technologie für das Autonome Fahren entwickeln und einen weltweiten Standard setzen wollen. Größter Konkurrent der deutsch-amerikanisch-israelischen Plattform ist Nvidia; die Kalifornier arbeiten unter anderem mit Tesla, Daimler und Toyota am autonomen Fahren.

Intel und BMW drücken im Wettlauf um den ersten voll autonomen Serien-Pkw nun aufs Tempo: Bereits 2021 wollen sie ein erstes selbstfahrendes Auto auf den Markt bringen. Der WirtschaftsWoche sagte Amnom Shashua, Senior Vice President von Intel sowie Chef und Gründer von Mobileye: „Wir wollen das Netzwerk ausbauen. Wir verhandeln intensiv mit bis zu sieben weiteren Partnern und werden hoffentlich Anfang Januar den einen oder anderen großen Autohersteller präsentieren können.“ 

Demgegenüber schloss BMW-Entwicklungsvorstand Klaus Fröhlich mehr als einen weiteren Partner aus: „Einer noch, danach ist Schluss.“ Wer sich danach noch für die Arbeit der Plattform mit Intel/Mobileye und Fiat-Chrysler interessiere, könne dies gerne als Kunde tun, aber nicht mehr als vollwertiger Entwicklungspartner.

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%