WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Bentley Continental GTC Das wohl luxuriöseste Cabrio der Welt

Der neue Bentley Continental GTC rollt an. Wer die Unterschiede zum Vorgänger erkennen will, muss auf die Details schauen. Die Karosserie des Luxus-Cabriolets jedoch ist komplett neu. Und mit 314 km/h verdammt schnell.

Der Bentley Continental GTC ist zwar teuer, kann aber doch einiges bieten für sein Geld... Quelle: dpa
Bentley Continental GTC Quelle: Pressefoto
Die Geschäfte bei Bentley laufen derzeit prächtig. In den USA konnten im ersten Halbjahr 29 Prozent mehr Fahrzeuge verkauft werden als im gleichen Vorjahreszeitraum. In China sind es 54 Prozent und in Deutschland (neun Händler) sogar 69 Prozent. "Unsere Vertretungen werden förmlich leer gesaugt", sagt Bentley-Chef Wolfgang Dürheimer. Der ehemalige Porsche-Entwicklungsvorstand bestimmt seit dem 1. Februar 2011 die Linie der britischen Traditionsmarke. Quelle: Pressefoto
Seinem sportlichen Anspruch wird der Continental GTC nicht nur mit einer breiteren Spur, einer direkteren Lenkung, neu abgestimmten Aufhängungen und geändertem Allradantrieb gerecht, sondern auch mit dem bekannten Zwölfzylinder aus dem Volkswagen-Konzern. Der W12 leistet nun 575 PS und schickt 700 Newtonmeter in die ZF-Sechsgangautomatik. Quelle: Pressefoto
Man ist bei Bentley stolz darauf, dem GTC mit einer Spitze von 314 km/h den Titel des schnellsten viersitzigen Seriencabriolets zu verleihen. Wem das wichtig ist, sollte sich mit der Bestellung beeilen. Denn nächstes Jahr soll im Zuge der allgemeinen Downsizing-Strategie der Continental einen 4,0-Liter-V8 von Audi bekommen. Quelle: Pressefoto
Interieur aus Edelholz, Leder und Metall: Aus jeder Pore atmet der Luxusliner britische Handwerkskunst. Quelle: Pressefoto
Der GTC bietet ein komfortables Fahrgefühl. Das liegt unter anderem an den Sesseln aus kuschelweichem Leder. Kopfsteinpflaster oder Kanaldeckel spüren die Passagiere nicht. Quelle: Pressefoto
Der Zwölfzylinder kann auch anders: Ein Doppelturbo bringt den Viersitzer in 4,8 Sekunden auf Tempo 100. Quelle: Pressefoto
So schön die Touren mit dem GTC auch sind. Die Fahrt zur Tankstelle ist schmerzhaft. Denn der Bentley verbraucht schon im Normzyklus 16,5 Liter. Quelle: Pressefoto
Leichtbau mal anders: Von den 70 Kilo, die der Continental GTC abgespeckt hat, entfallen 20 auf das Multimedia-System. Quelle: Pressefoto
Luxuriöser kann man offen kaum unterwegs sein als im Bentley Continental GTC. Quelle: Pressefoto
Traditionell hat ein offener Bentley ein Stoff-Verdeck, Hardtops aus Kunststoff oder Metall sind bei den Briten kein Thema. Quelle: Pressefoto
Wenige Sekunden später ist das Dach im Kofferraum verschwunden.
Immer noch kein Leichtgewicht: Trotz 70 Kilo Gewichtseinsparung wiegt der Continental GTC noch 2,5 Tonnen. Quelle: Pressefoto
Wer ernsthaft Interesse an dem Fahrzeug hat, sollt erstmal einen Blick auf das Konto werfen. 202.000 Euro sollten da schon zu entbehren sein. Quelle: Pressefoto
Der 6,0-Liter-W12-Motor mit Doppelturboaufladung ist mit einem neuen und besonders schnell schaltenden Quick-Shift-Getriebe kombiniert. Quelle: ampnet
Die vorderen Aluminiumkotflügel werden ohne Nähte oder Schweißstellen mit hochmodernen Fertigungstechniken geformt, um die Optik und Ausstrahlung eines von Hand gefertigten Fahrzeugs zu erzielen. Der GTC steht nun serienmäßig auf 20-Zoll-Rädern, kann aber erstmals auch mit 21-Zoll-Rädern ausgestattet werden, die als Option in drei Ausführungen erhältlich sind. Quelle: ampnet
Die Lenkung spricht direkter an, und auch die Aufhängung wurde neu abgestimmt. Der Allradantrieb verteilt die Antriebskraft nun im Verhältnis 40:60 zugunsten der Hinterachse (verglichen mit einem Verhältnis von 50:50 im ursprünglichen GTC), minimiert so das Untersteuern bei aggressiver Kurvenfahrt. Quelle: ampnet
Diese Bilder teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%