i8-Präsentation auf der IAA Revolutionärster BMW aller Zeiten

4er Coupé, X5, Maxiscooter C-Evolution und i3: BMW zündet auf der IAA ein wahres Premieren-Feuerwerk. Doch im Mittelpunkt steht mit dem serienmäßigen i8 der derzeit revolutionärste Sportwagen der Welt.

Der BMW i8 beschleunigt aus dem Stand auf Tempo 100 km/h in 4,4 Sekunden, verbraucht im EU-Testzyklus 2,5 Liter Super auf 100 Kilometer und emittiert weniger als 59 g CO2/km. Quelle: dpa
Der Sportwagen ergänzt einen Elektroantrieb mit einem Range Extender. Die rein elektrische Reichweite beträgt rund 35 Kilometer. Der 1,29 Meter flache und 4,69 Meter lange Viersitzer geht trotz des Plug-in-Hybrid-Antriebs mit einem Leergewicht von 1.490 Kilogramm an den Start - dank seiner Fahrgastzelle aus Carbon. Quelle: dpa
Bei der Enthüllung des i8 BMW-Chef kokettiere Norbert Reithofer nicht, als er sagte: "So ein Fahrzeug hat es bei BMW noch nicht gegeben." Er verspricht die Performance eines Sportwagens und Verbrauchswerte eines Kleinwagens. "Der BMW i8 ist Innovation bis ins letzte Detail. Anfang 2014 kommt er auf den Markt." Quelle: dpa
Offenbar aber auch keines, aus dem der Chef so beschwerlich herauskommt. Quelle: dpa
Flügeltürer mögen in Parklücken seitlich weniger Raum brauchen als normale Fahrzeuge. Aber über den breiten Chassisrahmen hinweg und ohne anzustoßen unter der mächtigen Tür hindurch, das ist schon was für Yoga-Fans. Quelle: AP
Der zweisitzige Plug-in-Hybrid-Sportwagen verbindet bei einer Systemleistung von 266 kW/362 PS und 570 Newtonmeter hohe Leistungsfähigkeit mit einem der derzeit sparsamsten Antriebe. Der Dreizylinder-Benziner mit Turboaufladung und 231 PS ist nur 1,5 Liter groß, dazu kommt ein 98-kW-Elektromotor. Quelle: REUTERS
Die rein elektrisch erreichbare Höchstgeschwindigkeit beträgt 120 km/h. Das maximal erreichbare Tempo 250 km/h. Ist die Batterie leer, springt der Drei-Zylinder als Reichweitenverlängerer an, lädt die Akkus, und verleiht dem Elektro-Renner eine Gesamtreichweite von rund 500 Kilometern. Quelle: REUTERS
Der Vorstandschef bekräftigte den eingeschlagenen Entwicklungsweg: "Wir glauben an den Erfolg der Elektromobilität, wir wollen uns signifikante Marktanteile erschließen und damit weiter profitabel wachsen." Den Preis des i8 hat BMW mittlerweile auch konkretisiert, er soll bei 126.000 Euro liegen. Quelle: dpa
Der Blick aufs BMW i8 Concept Car zeigt, wie nah das fertige Auto am Entwurf liegt. In Asien wollen die Bayern mit dem i8 Kunden anderer Premiummarken anlocken. Zielgruppe sind kaufkräftige, technikaffine Männer ab 35, die nicht nur das Sportwagen verantwortungsbewusst fahren möchten. Quelle: REUTERS
BMW denkt aber schon weiter, und an den Ausbau der neuen Submarke "i". So könnte auf den nun als fertiges serienfahrzeug gezeigten i8 auch eine offene Spyder-Variante folgen, die zumindest als Concept Car auch schon gezeigt wurde. Quelle: REUTERS
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%