Sportwagen Der neue Toyota GT 86

Endlich wieder ein Sportwagen von Toyota. Der GT 86 tritt das Erbe des Celia, Supra und MR2 an. Kann er überzeugen?

Der Toyota GT 86 lockt mit einem Grundpreis von 29.900 Euro und ist seit März 2012 zu haben. Quelle: Pressebild
Dafür muss sich die Basisversion jedoch mit einem Hartplastik- statt Softtouch-Armaturenbrett sowie Zündschlüssel statt Startknopf bescheiden. Quelle: Pressebild
Die Sportsitze vorne sind ausgesprochen bequem mit gutem Halt, die hinteren sind Notsitze, die nur für den Kurz-Transport taugen. Aber immerhin, man hat die Option. Quelle: Pressebild
Der 200 PS starke Boxer dreht wieselflink bis an den roten Bereich, der bei 7500 Umdrehungen beginnt. Quelle: Pressebild
Mit 1.200 Kilogramm ist der GT 86 mindestens 200 Kilogramm leichter als die etwas leistungsstärkere Konkurrenten Nissan 370 Z oder Porsche Cayman. Quelle: Pressebild
Der GT86 ist für einen Toyota erfrischend unvernünftig – ohne gleich völlig aus der Rolle der Vernunftautos zu fallen. Quelle: Pressebild
Für alltägliche Transportbedürfnisse gibt es einen brauchbaren Kofferraum mit 243 Litern, der sich dank vorklappbarer Rücksitzlehne vergrößern lässt. Dann passt das normale Gepäck für zwei Reisende rein. Quelle: Pressebild
Die offizielle Markteinführung des GT 86 in Deutschland ist am 15. September 2012. Quelle: Pressebild
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%