WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Stiftung Warentest Autokindersitze sind meist sicher

23 Sitze für Kinder im Auto hat Stiftung Warentest neu unter die Lupe genommen. Quelle: imago

Unter der Federführung von Stiftung Warentest wurden bei einem internationalen Gemeinschaftsvergleich Autokindersitze im Crashtest überprüft. Die meisten Besitzer können ihre Kinder ruhigen Gewissens transportieren.

Die schlechte Nachricht vorweg: „Es gibt noch immer keinen guten Sitz für alle Altersklassen“. Das schreibt die Stiftung Warentest in ihrem jüngsten Test von 23 Autokindersitzen. Sie wurden nach der Methodik in einem simulierten Crashtest überprüft.

In der aktuellen Ausgabe des Heftes sind in der Tabelle deswegen auch als Übersicht die Sitze aus den vorangegangenen Tests aufgeführt. Wer die Videos zu den Tests anschauen möchte, kann dies auch tun unter www.test.de/autokindersitze.

Für Eltern gibt es jedoch eine gute Nachricht: Bei all der Auswahl an Modellen für verschiedene Alters- und Gewichtsklassen, gibt es zahlreiche gut und sehr gut benotete Modelle. Lediglich vier Modelle bekamen ein Ausreichend oder gar ein Mangelhaft. Auch die Eltern, die einst ein Modell kauften, müssen nicht nervös werden und nachrüsten - die in den Vergangenheit gut getesteten Modelle sind auch heute noch in den vorderen Rängen vertreten.

Eine weitere gute Nachricht: Autokindersitze für Kinder ab einem Jahr gibt es schon ab 100 Euro – allerdings lassen sich auch spielend mehr als 300 Euro ausgeben, der Testsieger, Phoenixfix 3, von Kiddy in der Klasse von neun bis maximal 36 Kilo Körpergewicht liegt im mittleren Preis bei 269 Euro.
Unter den neu getesteten Modellen schnitten gleich vier Modelle bei der Klasse bis maximal 105 Zentimeter Körpergröße mit dem Notenschnitt 1,7 ab – zu Preisen zwischen 200 und 650 Euro.

Eltern können sich bei der Auswahl der Sitze nicht nur Gedanken über die Sicherheit im Falle des Falles machen, sondern auch im Alltag – denn Ausdünstungen von Chemikalien in den verwendeten Materialien wurden ebenfalls mitbewertet. Einem Modell ist die Verarbeitung eines Materials mit hohem Schutz gegen Entflammung zum Verhängnis geworden: Die Konzentration aus Ausdünstungen des Flammschutzmittels TCPP überschritt deutlich die Norm.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%