WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

VW-Abgasaffäre Was hinter dem "Clean Diesel"-Betrug steckt

Seite 3/3

Grundsätzliche Diesel-Diskussion wieder entflammt

Schon jetzt drohen VW hohe Schadenersatzforderungen und Bußgelder in Milliardenhöhe. Das Image des Konzerns ist ohnehin beschädigt. Auch die Anleger straften VW am Montag ab. Der Kurs brach zwischenzeitlich um mehr als 20 Prozent ein – knapp 16 Milliarden Dollar an Börsenwert.

Zudem droht den Wolfsburgern im eigenen Heimatland Ungemach. Wer in Übersee manipuliert, macht das auch in Deutschland, lautet der Vorwurf. Entsprechend deutlich greift das Bundesumweltministerium den Autobauer an. "Wir stehen vor einem Fall von eklatanter Verbrauchertäuschung und Umweltschädigung", erklärte Staatssekretär Jochen Flasbarth. "Ich erwartet, dass VW lückenlos aufklärt."

Nach den Ermittlungen gegen VW stehen auch die anderen deutschen Autobauer unter Zugzwang. Zumindest Daimler und BMW haben schnell erklärt, nicht von den Ermittlungen und Vorwürfen betroffen zu sein.

Diesel-Kritikern reicht das freilich nicht. Sie fordern eine grundsätzliche Diskussion um den Kraftstoff. So kritisiert die Deutsche Umwelthilfe, dass Diesel-Autos nach wie vor extrem gesundheitsgefährdende und giftige Abgase ausstoßen – und fordert ein Fahrverbot.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

Der Autoverband VDA setzt trotz des Skandals um manipulierte Abgastests in den USA uneingeschränkt auf Diesel-Fahrzeuge. „Der moderne Diesel ist für die weitere CO2-Reduzierung ein ganz wichtiger Baustein. Ohne den Diesel sind die anspruchsvollen CO2-Ziele in der EU nicht zu erreichen“, erklärte der Verband. Der Diesel sei für den Klimaschutz sehr wichtig.

Mit Material von dpa

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%